Über die Karriere-Aussichten durch den Abschluss eines MBA- oder Master-Studiums

Veröffentlicht am

Wenn schon das bloße Tragen des MBA- oder Master-Titels zu einer Beförderung führt, dann stellt sich die Frage, wie austauschbar man ist. Die beste Karriereperspektive entsteht dann, wenn man das erworbene Wissen auch gewinnbringend einsetzt. Der Titel allein reicht hier noch nicht aus.

Innerhalb der Master- oder MBA-Ausbildungen werden Themen gelehrt, welche für den Aufstieg im Beruf unerlässlich sind. Schlagworte wie Interkulturelle Kompetenz, Sprachvermögen, analytische Fähigkeiten oder global vernetztes Denken sind für Manager/-innen, die weltweit einsetzbar sein sollen, unverzichtbar. Dies wird bei einen MBA oder Master gefordert – aber auch gefördert.

Teilnehmer an einem Master- oder MBA-Studium haben sich aus unterschiedlichen Gründen für ein solches Studium entschieden: Vielfach wird eine Verbesserung der beruflichen Situation angestrebt und natürlich soll auch der Karriere-Horizont erweitert werden. Blog 94_Karriere-Aussichten mit einem MBA- oder Master-Studium_110417

Es geht darüber hinaus auch darum, bereits angeeignetes Wissen zu vertiefen und neues Wissen dazu zu gewinnen. Oft geht mit dem Abschluss eines MBA-Studiums eine Verbesserung des Gehalts einher, wobei ein MBA natürlich kein Garant für ein höheres Gehalt oder eine bessere Position im Unternehmen ist. Karriereperspektiven werden aber unbestritten wesentlich erweitert. Das Studium qualifiziert für anspruchsvolle Tätigkeiten im Management-Bereich und ermöglicht aufgrund seines flexiblen Charakters obendrein einen Wechsel zwischen einzelnen Firmen und Branchen.

Im Gegensatz zu anderen Master-Studien, die vielfach sehr theoretisch ausgerichtet sind, orientiert sich ein MBA sehr stark am reellen Leben. Es geht vielfach darum, das Gelernte sowohl im Alltag als auch im Beruf umsetzen zu können.

Gerade diese Ansicht macht einen Absolventen eines MBA-Studiums so attraktiv für Arbeitgeber. MBA-Absolventinnen und -Absolventen wird eine sehr gute Chance am Arbeitsmarkt vorausgesagt, weil der Titel international anerkannt ist. Diese internationale Anerkennung ist der wahrscheinlich größte Vorteil – man sollte sich diesbezüglich jedoch schon vor dem Studium über die Akkreditierungen der ausgewählten School schlau machen. Gerade im Zuge der Globalisierung bedarf es in Unternehmen fachlich versierter und weltweit einsetzbarer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Interkulturelle Kompetenz, Vertiefung von Sprachenkenntnissen gepaart mit Wissen über General Management machen einen großen Teil der MBA-Curricula aus.

Bei der Auswahl eines Studienprogramms sollte man sich vorher unbedingt Gedanken machen, welche Richtung und welche Art von Studium man anstrebt. Wichtig ist, dass die Wahl des MBA- oder Master-Studiums nach individuellen Kriterien erfolgt. Haben Sie sich beruflich bereits in eine bestimmte Richtung spezialisiert, macht es wahrscheinlich mehr Sinn, das Studium generell anzusetzen und sich Fähigkeiten sowie Fertigkeiten im Bereich des General Managements oder Soziale Kompetenz anzueignen.

Haben Sie bereits eine Generalisten-Ausbildung hinter sich, so ist es wahrscheinlich sinnvoller, sich auf eine bestimmte Richtung festzulegen und sich darauf zu spezialisieren.

Hier ein paar Aspekte, die Sie beachten sollten:

  • Welche beruflichen Ziele verfolge ich?
  • Was ist mir am wichtigsten? Z.B.: Das Gehalt, das berufliche Vorankommen, die persönliche Entwicklung oder Zufriedenheit im Job usw.
  • Wo möchte ich in Zukunft arbeiten? Im eigenen Land oder in einem internationalen Unternehmen?
  • In welchem Sektor möchte ich zukünftig arbeiten?

Die Möglichkeiten für das Studium eines MBA oder Masters sind vielfältig. Stellen Sie sich selbst die Frage, welche Ihrer Stärken Sie noch weiter ausbauen möchten und wo Ihre Interessen und Fähigkeiten liegen.

Haben Sie schon ein wenig berufliche Erfahrung, dann ist ein postgraduales MBA-Studium genau das Richtige, um den persönlichen Marktwert zu steigern und somit beruflich voranzukommen.

 

Text-Quelle: ESA GmbH

Bild-Quelle (Hauptbild & Zweitbild):  www.perspectis.de & https://cdn3.howtomba.com

300-101   400-101   300-320   300-070   300-206   200-310   300-135   300-208   810-403   400-050   640-916   642-997   300-209   400-201   200-355   352-001   642-999   350-080   MB2-712   400-051   C2150-606   1Z0-434   1Z0-146   C2090-919   C9560-655   642-64   100-101   CQE   CSSLP   200-125   210-060   210-065   210-260   220-801   220-802   220-901   220-902   2V0-620   2V0-621   2V0-621D   300-075   300-115   AWS-SYSOPS   640-692   640-911   1Z0-144   1z0-434   1Z0-803   1Z0-804   000-089   000-105   70-246   70-270   70-346   70-347   70-410