MBA Studenten offenbaren ihre Wunsch-Arbeitgeber in den USA

Veröffentlicht am

Eine aktuell durchgeführte Umfrage unter insgesamt mehr als 80.000 Wirtschaftsstudenten, die an über 366 Universitäten in den Vereinigten Staaten studieren, brachte deren individuell präferierten amerikanischen Arbeitgeber zutage.

In dieser jährlich von Universum Global durchgeführten Umfrage ging es darum, aus insgesamt 230 namhaften Unternehmen jene 5 zu nennen, bei denen die Wirtschaftsstudenten gerne arbeiten würden. Universum Global besteht bereits seit über 25 Jahren und führt jedes Jahr die unterschiedlichsten Erhebungen an Universitäten, akademischen Instituten und unter Studenten durch.

Universum Global Image

Google bleibt an der Spitze der amerikanischen Wunsch-Arbeitgeber

Der Reiz von Google liegt jedoch nicht nur am allgemeinen Unternehmenserfolg, sondern auch an deren  globaler Vorreiterrolle und am vorausschauenden Denken, welches dieser Betrieb oftmals präsentiert. Auf den nachfolgenden Platzierungen zu wünschenswerten Arbeitgebern reihen sich weitere weltweit sehr bekannte Unternehmen ein wie etwa Walt Disney, welches den 2., und Apple, welches den 3. Platz belegte.

Den 4. Platz konnte Nike einnehmen, Goldman Sachs, ein Investmentbanking- und Wertpapierhandelsunternehmen, kletterte vom 9. auf den 7. Platz hoch und das FBI vom letztjährig 15. auf den aktuell 10. Platz. Einen großen Absturz erlitt die KPMG, ein globales Netzwerk rechtlich selbständiger und unabhängiger Unternehmen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung und Unternehmens- bzw. Managementberatung. Dieses Unternehmen rutschte nämlich vom 10. auf den 18. Platz.

Eine beachtenswerte Zunahme der Anziehungskraft erreichte im Bereich des Mode-Einzelhandels die Unternehmen Nordstrom und H&M, dieser Interessensanstieg wurde sogar von Forbes zitiert. H&M beispielsweise wurde vom 31. auf den 19. Platz vorgereiht. Auch das Einzelhandelsunternehmen Starbucks konnte einen großen Sprung von Platz 25 auf Platz 17 verbuchen.

Forbes bemerkte außerdem, dass die Wirtschaftsstudenten in der aktuellen Umfrage einer größeren Anzahl an Unternehmen Beachtung schenkten, die auch auf den von Universum Global erstellt Top-Unternehmens-Listen stehen. Dies scheint ein Zeichen dafür zu sein, dass das Wiederaufleben der US-Wirtschaft für die Hochschulstudenten einen größeren Anreiz darstellt, die Spitzenarbeitgeber des Landes genauer unter die Lupe zu nehmen und als potenzielle Arbeitgeber zu betrachten.

Im Vergleich – die Spitzenarbeitgeber unter den MBA-Absolventen

Die Unterschiede der Einstellung gegenüber Arbeitgebern zwischen den Studenten, die einen undergraduate und solchen, die einen postgraduate Abschluss haben, zeigt die nachfolgende Tabelle mit 20 Spitzenarbeitgebern. Sie bezieht das Umfrageergebnis von Universum Global aus dem Jahr 2014 mit ein, welches auf der Befragung von 2.500 amerikanischen MBA Studenten basiert:

Universum Global Ranking

Interessant ist dabei, dass neue Technologieunternehmen wie insbesondere Amazon bei den postgraduate Studenten mehr Resonanz finden wie bei den undergraduate Studenten. Facebook wiederum verlor 8 Plätze und fiel vom 15. Platz im Vorjahr auf den 23. Platz.

Text-Quelle: Universum

Bild-Quelle: Pixabay

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.