Einen MBA in Deutschland studieren – Vorteile und Berufschancen

Veröffentlicht am

Viele Absolventinnen und Absolventen eines herkömmlichen Universitätsabschlusses besitzen gute Fachkenntnisse und sind schon einige Jahre im Job. Sie fühlen sich zu Höherem berufen und streben eine Führungsposition an. Ein MBA-Studium (Master of Business Administration) vermittelt genau die Inhalte, die man als Topmanagerin und Topmanager mit Spitzengehalt benötigt.

Welche Voraussetzungen sind für ein MBA in Deutschland zu erfüllen?

Das MBA in Deutschland verlangt eine ganze Reihe von Grundlagenkenntnissen, weshalb die Voraussetzungen für eine Aufnahme als anspruchsvoll gelten. Ein abgeschlossenes Universitäts- oder Fachhochschulstudium ist bei den meisten Einrichtungen obligatorisch. Zudem wird mindestens ein, besser zwei Jahre Berufserfahrung erwartet.

Eine weitere Voraussetzung sind fortgeschrittene Englischkenntnisse auf Basis der international anerkannten Zertifikate TOEFL (Test Of English as a Foreign Language) und TOEIC (Test Of English for International Communication).

Obendrein wird ein ökonomisches Grundverständnis vorausgesetzt. Dieses wird entweder bei einem persönlichen Gespräch unter Beweis gestellt oder mit einem GMAT (Graduate Management Admission Test) nachgewiesen.

Wie ist das MBA in Deutschland strukturiert?

Je nach Studienmodell umfasst das MBA zwischen 2 und 4 Semestern. In der ersten Hälfte des Studiums stehen die Grundlagen von VWL (Volkswirtschaftslehre) und BWL (Betriebswirtschaftslehre) auf dem Lehrplan. Im späteren Verlauf werden Kenntnisse über Mitarbeiterführung vermittelt. Zudem können Wahlpflichtfächer aus Bereichen wie Marketing sowie Finanz- und Personalmanagement belegt werden.

Das MBA hat auch eine praktische Seite. Dabei wird das erlernte theoretische Wissen in sogenannten Praxisphasen direkt umgesetzt. Besuche von bekannten Unternehmen und Auslandssemester vervollständigen den Studienplan. Im letzten Semester muss eine Master-Thesis angefertigt werden. Die meisten Einrichtungen verlangen dabei einen mündlichen Vortrag vor einem ausgewählten Expertenpublikum.

Verleihung des MBA

Sind alle Prüfungen abgelegt und bestanden, steht die Master-Arbeit an. Auch diese wird vor einem Kolloquium dargelegt. Nach der Erfüllung aller Anforderungen wird der MBA verliehen. Nicht alle Einrichtungen sind befähigt, diesen Titel offiziell zu vergeben. Daher ist es empfehlenswert, schon vor der Immatrikulation auf dieses wichtige Detail zu achten.

Welche Inhalte umfasst ein MBA?

Der Studiengang MBA deckt alle relevanten Inhalte im Managementbereich ab. Schwerpunkte liegen auf der Finanzwirtschaft, Marketing und dem Rechnungswesen. Überdies wird die Methodik intensiviert. Weiteres Gewicht liegt auf unternehmerischem Denken, Führungsverhalten, Recht und Kommunikation.

Welche Berufsaussichten beinhaltet ein MBA in Deutschland?

Die Aussichten auf eine Führungsposition hängen von verschiedenen Faktoren ab. Maßgeblich ist zum einen der Ruf der Hochschule, auf der das MBA-Studium absolviert wird. Auch die Fachrichtung ist entscheidend. Vor allem im Investmentbanking und Consulting sind die Chancen groß, eine leitende Anstellung zu erreichen, weil diese Fächer eine internationale Ausrichtung besitzen.

Vorteile eines MBA in Deutschland

Der Standort Deutschland wird als hervorragend angesehen. Dieser Ruf ergibt sich aus den nachfolgend genannten Aspekten:

Kosten: Die Studiengebühren für ein MBA sind aufgrund der exzellenten Aussichten der Absolventen traditionell hoch. Dies trifft vor allem auf England und die USA zu, wo sich eigentlich nur Sprösslinge der Oberschicht oder Stipendiaten für einen MBA einschreiben können. Hierzulande ist, je nach Hochschule, mit jährlichen Gebühren von 4.000 bis 10.000 Euro zu rechnen.

Auswahl: Das deutsche MBA bietet eine Vielzahl von Spezialisierungen an, sodass fast jedes akademische Interesse berücksichtigt wird.

Hochqualifiziertes Lehrpersonal: Die Professorinnen und Professoren an den hiesigen Hochschulen sind erstklassig ausgebildet und genießen weltweit einen hervorragenden Ruf.

Zukunftsaussichten: Deutschland besitzt (noch) eine der größten Ökonomien der Welt. Zahlreiche international renommierte Unternehmen stellen den Absolventinnen und Absolventen hierzulande eine gut bezahlte Chefposition in Aussicht.

 

Text-Quelle: business-on.de

Bild-Quelle: Pixabay und pngkey

300-101   400-101   300-320   300-070   300-206   200-310   300-135   300-208   810-403   400-050   640-916   642-997   300-209   400-201   200-355   352-001   642-999   350-080   MB2-712   400-051   C2150-606   1Z0-434   1Z0-146   C2090-919   C9560-655   642-64   100-101   CQE   CSSLP   200-125   210-060   210-065   210-260   220-801   220-802   220-901   220-902   2V0-620   2V0-621   2V0-621D   300-075   300-115   AWS-SYSOPS   640-692   640-911   1Z0-144   1z0-434   1Z0-803   1Z0-804   000-089   000-105   70-246   70-270   70-346   70-347   70-410