Bewerbungstipps für MBA und Master Absolventen und Absolventinnen

Veröffentlicht am

Sobald sich ein Studium oder eine Ausbildung dem Ende neigt, geht es darum, einen Einstieg in das Berufsleben zu finden. Dieser Übergang stellt sich teilweise als eine Herausforderung dar, welche manchmal mit Frust und Enttäuschungen verbunden ist. Es ist daher wichtig, den jeweils aktuellen Anforderungen an eine Bewerbung gerecht zu werden und sich vorher gut über das Thema zu informieren.

Im Vorfeld sollten Sie sich genau anschauen, für welchen Job und welches Unternehmen Sie sich bewerben. Dazu ist eine genaue Recherche unbedingt notwendig. Sie sollten sich auf jeden Fall mit dem Unternehmen, der Marke und dessen Produkt(en) identifizieren können. Lesen und analysieren Sie Stellenangebote gründlich, nur so finden Sie heraus, was sich das Unternehmen von seinen zukünftigen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen erwartet und worin die Stärken liegen sollten. Das Job-Angebot sollte Sie auf jeden Fall ansprechen! Hilfreich ist es auch, wenn Sie sich eventuelle Fragen oder Unklarheiten sofort notieren.

Bewerbungsunterlagen

1. Bewerbungsanschreiben:
Das Anschreiben ist der wichtigste Teil einer Bewerbung. Es spricht den Empfänger direkt an und ist der erste Teil, der gesehen und gelesen wird. Somit formt sich beim Lesen des Anschreibens ein erstes Bild vom Bewerber. Es sollte deshalb interessant aufbereitet und leicht zum Lesen sein. Heben Sie herausragende persönliche und fachliche Kompetenzen hervor und geben Sie Motivation und Intention an warum Sie sich für genau DEN Job bewerben. Ist die Angabe von Gehaltsvorstellungen erwünscht, sollten diese auch – am Ende des Bewerbungsschreibens – von Ihnen angeführt werden. Zu beachten ist: Berechnen Sie vorher genau Ihr derzeitiges Brutto-Jahresgehalt und vergessen Sie dabei nicht auf Sondervergütungen wie z.B. Weihnachts- oder Urlaubsgeld, Versicherungen oder Dienstwagen. Informieren Sie sich gut über übliche Gehälter in der angestrebten Branche und geben Sie dann Ihren konkreten Gehaltswunsch an. Im Schnitt kann dieser 10 bis 15 Prozent über dem momentanen Gehalt angesetzt werden.

2. Lebenslauf
Der Lebenslauf sollte lückenlos, klar gegliedert und übersichtlich gestaltet sein. Ausschmücken ist erlaubt, verfälschen auf gar keinen Fall. Eine Verfälschung mag zwar einen guten Eindruck bei den zukünftigen Arbeitgebern machen, die Wahrheit kommt aber immer ans Licht – spätestens sobald man den Job ausübt.
Es gibt unterschiedliche Arten und Formen von Lebensläufen: tabellarische, ausführliche oder funktionale Lebensläufe. Welche Form Sie dabei verwenden, bleibt völlig Ihnen überlassen. Wichtig ist, dass Sie Ihren Lebenslauf auf das Unternehmen zuschneiden – aber nicht verändern. Verwenden Sie unbedingt ein aktuelles und natürliches Foto. Lassen Sie sich bei der Auswahl des Fotos ruhig von Bekannten oder Freunden beraten.

Eine hilfreiche Internetseite für all jene, die aktuell mit der Erstellung von Bewerbungsunterlagen beschäftigt sind oder eine Bewerbung planen, wäre beispielsweise Lebenslaufgestalten. Hier erhalten Sie kostenlose Informationen und Tipps rund um die Erstellung von Lebensläufen sowie über 270 editierbare Lebenslaufvorlagen im MS Word Format.

3. Zeugnisse
Wenn es verlangt wird, legen Sie relevante Schul- oder Arbeitszeugnisse den Bewerbungsunterlagen bei. Zu beachten ist: Bewerbungsunterlagen sollen immer an die jeweilige Stelle angepasst werden. Es muss zum Ausdruck gebracht werden, warum Sie sich für den Job bewerben und weshalb Sie glauben, für das Unternehmen geeignet zu sein. Bewerbungsunterlagen müssen immer aktuell sein! Sie können dem Ganzen eine persönliche Note (ein schön gestaltetes Deckblatt, Bewerbungsmappe usw.) geben um die Aufmerksamkeit des Unternehmens auf Sie zu lenken denn: Der erste Eindruck zählt – viel Erfolg dabei!

Vorstellungsgespräch

Sobald Sie von einem Unternehmen zu einem Gespräch eingeladen werden, haben Sie bereits sehr viel erreicht. Nur wenige Bewerber/-innen schaffen es so weit! Versuchen Sie den Termin so zu legen, dass Sie genug Zeit vor dem Gespräch haben und nicht gestresst oder gar zu spät zum Treffen kommen. Kleiden Sie sich so, wie Sie sich an dem Tag am wohlsten fühlen und übertreiben Sie es nicht mit Schmuck oder Make-Up. Wichtig sind: Saubere Schuhe und ein allgemein gepflegtes Äußeres!

Vorstellungsgespräche können sehr unterschiedlich ablaufen, darauf vorbereiten kann man sich selten. Es empfiehlt sich, den eigenen Lebenslauf noch einmal in Ruhe durchzulesen und ihn auf eventuelle Schwachstellen zu prüfen. Informieren Sie sich auf jeden Fall genau über das Unternehmen und dessen Produktpalette. Beim Gespräch ist wichtig, dass Sie sich gut präsentieren, selbstsicher wirken und keine Angst vor Fragen (zum Unternehmen, zum Job usw.) haben. Freuen Sie sich auf das Gespräch, denn es handelt sich nicht um eine Prüfung, sondern um ein gegenseitiges erstes Kennenlernen!

Weitere Informationen zum Bewerbungsanschreiben erhalten Sie zum Beispiel unter www.bewerbung-tipps.com oder unter www.berufe.eu/ratgeber.

Nachfolgend listen wir Ihnen noch ein paar interessante Links und Zusatzinfos auf, die bei der Jobsuche hilfreiche sein können:

Jobanzeigen.de

Effiziente Stellensuche auf jobanzeigen.de, der deutschlandweiten Jobsuchmaschine, die alle Stellenangebote vieler großer und kleiner Jobportale übersichtlich zusammenfasst. Zusätzlich informiert der Karriereratgeber über wichtige Inhalte aus Bereichen wie Vorstellungsgespräch, Gehalt und Rhetorik sowie Soft Skills.

Jobclipr

Die erste Jobbörse 2.0, auf der sich Unternehmen und Personen mit Videos, Bildern, Social Feeds sowie Texten und Dokumenten präsentieren und miteinander in Kontakt treten können. So erhalten beide Seiten einen persönlichen Eindruck voneinander, lernen sich interaktiv kennen und merken schnell, ob die Chemie stimmt.

jooble-de

jooble ist eine innovative Job-Suchmaschine und bietet die Möglichkeit, aus einem riesigen Pool an Arbeits- und Stellenangeboten auszuwählen – nicht nur in ganz Deutschland, sondern sogar weltweit! jooble greift z.B. auf sämtliche Portale zur Arbeitsvermittlung in Deutschland zu und filtert doppelt angelegte Einträge. Für die Suche gibt es verschiedene Filter, mit denen Sie Ihre Anfrage verfeinern können und rasch ein passendes Angebot finden.

Jobs.ch – Größtes Schweizer Online-Stellenportal

Beim Marktführer im Online-Stellenmarkt finden Sie täglich über 30.000 Stellenangebote aus verschiedenen Fachbereichen und zusätzlich hilfreiche Tipps und Tricks für Ihre erfolgreiche Bewerbung oder das bevorstehende Bewerbungsgespräch.

topjobs.ch

Hier finden Sie das umfangreichste Stellenangebot für Kaderpositionen sowie Fach- und Führungskräfte in allen Branchen. Bei Fragen und Problemen zu Ihrer Bewerbung steht Ihnen zudem ein umfangreicher Ratgeber zur Verfügung, um sich optimal auf die neue Herausforderung vorzubereiten.

 

 

Bildquellen (Pixabay, Fotos zur freien Nutzung): Dreamjob, Bewerbung, Lebenslauf, Vorstellungsgespräch

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.