Zeppelin Universität gemeinnützige GmbH

Programm(e) der Zeppelin Universität gemeinnützige GmbH

Corporate Management and Economics

Profil der Zeppelin Universität gemeinnützige GmbH

Die Zeppelin Universität (ZU) hebt sich von anderen deutschen Hochschulen nicht nur durch ihren hohen Anspruch an Qualität und Praxisbezug ab, sondern auch dadurch, dass sie selbstständiges Denken aktiv fördert und unterstützt und sich gleichzeitig vor keiner Frage drückt. Die ZU stellt sich auf diese Weise der Aufgabe eine neue, reflexive, komplexitätsfähige, interdisziplinierte, spezialisierte Generation von Entscheidern für aktuelle sowie noch kommende Herausforderungen einer globalen Wissensgesellschaft zu generieren.

Riskanz, Relevanz, Rigorosität und Resonanz sind die Komponenten des „4R-Modells“ welches die ZU-Forschung verfolgt. Die Studienprogramme werden konstant evaluiert und gegebenenfalls aktualisiert, sodass sie den aktuellen Anforderungen der jeweiligen Karrierefelder und der gesellschaftlichen Bedürfnisse besser entsprechen.

Die Zeppelin Universität (ZU) folgt in ihren Lehrangeboten mehreren Prinzipien, so hat sie es sich um Ziel gesetzt, jede Frage zu erlauben und in ihren Hörsälen einen Raum der Freiheit zu schaffen, an dem intellektueller und akademischer Diskurs zwischen fachlich versierten Dozenten, den Studierenden und der Gesellschaft an sich stattfindet – eigenständiges und innovatives Denken wird dabei besonders gefördert. Ihre neu gewonnenen Kenntnisse will die Schulleitung direkt an die Gesellschaft transferieren und so soziale und gesellschaftliche Fragestellungen beantworten und lösen, auch ist sie stark interdisziplinär ausgerichtet.

In ihrem Anspruch und ihrer Herangehensweise setzt sich die ZU sehr von der restlichen Hochschullandschaft Deutschlands ab, so setzt sie sich intensiv für die Förderung von problem- und lösungsorientiertem Denken und Handeln ein und will dabei explizit nicht etwaigen gesellschaftlichen und akademischen Zwängen verhaftet sein. Die Schule möchte über ihre Grenzen hinaus denken und handeln – großes Vorbild ist dabei Graf Zeppelin, der nicht nur der Namensgeber der Universität ist, sondern dessen Zitat „Man muss es nur wirklich wollen, daran glauben, dann wird es gelingen“ auch gleichzeitig als Vision der Schulleitung fungiert. So hat diese es sich zum Ziel gesetzt, die Studierenden bei der Entwicklung ihrer Fähigkeiten, Talente und Stärken zu unterstützen, sodass sie neue Antworten für die Fragen der Zukunft finden und in ihrem Berufsalltag ihren Pioniergeist sprechen lassen wollen können und wollen.

Die ZU besitzt sowohl einen Hauptstandort – den in Friedrichshafen gelegenen SeeCampus SMH, welcher sich in direkter Nähe zum Bodensee befindet – sowie den ZF Campus, welcher im Jahr 2015 fertiggestellt wurde und noch umfangreichere Seminar- und Büroräumlichkeiten sowie eine größere Bibliothek beinhaltet.

Die Masterprogramme der ZU glänzen durch ihre besonders starke Einbeziehung praktischer Inhalte sowie von Elementen aus der Forschung. Die Kurse bieten verschiedenste Möglichkeiten zur Spezialisierung, sodass jeder Student an der ZU seiner individuellen Leidenschaft nachkommen kann, während er ein Masterstudienprogramm absolviert. Das Qualitätsmanagement der ZU sorgt dafür, dass das hohe Niveau der Studiengänge beibehalten werden kann, so versteht diese sich gleichzeitig aber als lernende Universität, die auf diese kontinuierliche und konsequente Weiterentwicklung im Rahmen des QS angewiesen ist. In der Optimierung und Erweiterung ihrer Studienprogramme orientiert sich die ZU dabei besonders stark an den sozialen und gesellschaftlichen Innovationen sowie der Didaktik des 21. Jahrhunderts

Zur Geschichte der Zeppelin Universität gemeinnützigen GmbH

Die heutige Zeppelin Universität ging im Jahre 2003 aus der International School for General Management hervor. Die frühere Business School wurde daraufhin in eine multidisziplinäre Hochschule umstrukturiert, die verschiedene Studienprogramme unterschiedlicher Themengebiete von Gesellschafts- bis hin zu Wirtschaftswissenschaften anbietet. Zu Beginn waren lediglich 19 Studierende an der ZU eingeschrieben, dennoch hatte die Schulleitung es sich zum Ziel gesetzt, die Hochschullandschaft Deutschlands durch innovative und hochmoderne Ansätze in Lehre und Forschung neu zu definieren. Bereits im Jahre 2009 erfolgte daraufhin die Akkreditierung durch den Wissenschaftsrat, 2011 wurde der Zeppelin Universität als dritter privater Hochschule in ganz Deutschland das Habilitations- sowie das Promotionsrecht verliehen. Seither trägt sie auch den Zusatz „Universität“ im Namen, wozu sie offiziell berechtigt ist. 2014 wurden verschiedene Executive-Master-Programme ins Studiensortiment aufgenommen. In den Jahren seit ihrer Gründung hat es die ZU geschafft, immer mehr Studierende anzuziehen, heute ist bereits die beträchtliche Zahl von über 1.300 Studenten an der Schule angeschrieben.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.