PHW Private Hochschule Wirtschaft Bern

Programm(e) der PHW Private Hochschule Wirtschaft Bern

Unternehmensführung (Master of Advanced Studies)
Business Engineering - Wirtschaftsingenieurwesen (EMBA)
Management and Leadership (Executive Master of Business Administration)

Profil der PHW Private Hochschule Wirtschaft Bern

Die PHW Bern ist Teil der wirtschaftlichen Fakultät der bundesrätlich anerkannten, privat organisierten Kalaidos Fachhochschule und gehört mit rund 13.000 Studierenden zu den größten Wirtschaftshochschulen der Schweiz. Zudem ist sie die erste und bisher einzige Wirtschafts-Hochschule im Schweizer Mittelland, die sich in privater Hand befindet.

Alle Studiengänge sind stark praxisorientiert und berufsbegleitend ausgelegt und werden den Anforderungen berufstätiger Studierender gerecht, zudem wird den Studenten die Möglichkeit geboten, ihr Studium komplett auf Englisch oder in einer gemischtsprachigen Variante zu absolvieren. Angeboten werden neben Bachelor- und gleich mehreren MBA-Studiengängen mit verschiedenen Spezialisierungen auch ein Certificate of Advanced Studies, berufsbegleitende Studienprogramme aus den Feldern der Betriebswirtschaft sowie eidgenössisch akkreditierte Abschlüsse.

Die Praxisorientierung ist ein besonders dominantes Merkmal der PHW, aus diesem Grund beschäftigt sie über 130 nebenberufliche Dozenten, die direkt aus den jeweiligen beruflichen Umfeldern stammen und in wissenschaftlichen, wirtschaftlichen und verwaltungstechnischen Themengebieten große Kompetenzen vorweisen können. Sie sind in der Regel selbst Führungskräfte oder arbeiten hauptberuflich als Unternehmer und Berater in den verschiedensten Feldern, somit können sie umfangreiche anwendungsorientierte Kenntnisse vermitteln, die die Studenten zur besseren Verinnerlichung ihrer Handlungs- und Gestaltungskompetenzen in Projektarbeiten anwenden.

Die Klassen sind mit etwa 20 bis 25 Studierenden (die durchschnittlich 26 Jahre alt sind) kompakt und überschaubar und bieten den Dozenten so die Möglichkeit, persönlich auf ihre jeweiligen Studenten einzugehen, ihre Schwächen und Stärken zu erkunden und ihnen so auch bei der Entwicklung ihrer Soft Skills, ihrer Selbstreflexion und ihrer Persönlichkeit behilflich sein können. Die Studiengänge selbst sind modern und interaktiv gestaltet und bieten den Studenten die Möglichkeit, sich und ihre Meinung einzubringen und so selbst zum Unterricht beizutragen.

Alle Kurse sind berufsbegleitend konzipiert und so ausgelegt, dass die Studierenden die Möglichkeit haben, auch während eines Studiums 100% ihrer Leistung zu geben – durchschnittlich sind etwa 6 Stunden Selbststudium pro Woche einzuplanen. So können die Studierenden einen weltweit anerkannten akademischen Grad erhalten, ohne eine Arbeitspause einzulegen, und die neu erlernten Kenntnisse dank ihrer hohen praktischen Schwerpunkte gleich direkt in ihrem jeweiligen Berufsfeld anwenden.

Dass die Studenten mit ihren Kursen sehr zufrieden sind, lässt sich auch an der hohen Erfolgsquote ablesen: Diese beträgt bei einem Grundstudium 80 und bei einem Hauptstudium sogar 95 Prozent. Um einen Einblick eines innovativen Studienkurses der PHW zu bekommen, können die Lehrveranstaltungen auch unverbindlich besucht werden.

Zur Geschichte der PHW Privaten Hochschule Wirtschaft Bern

Die heutige PHW ist Teil der Kalaidos Fachhochschule, die 1997 unter den Namen PHW Private Hochschule Wirtschaft und AKAD Hochschule für Berufstätige entstand. 2005 wurde der Stiftung Kaleidosfachhochschule durch den Bundesrat der Schweiz die Erlaubnis zur Führung der gleichnamigen Hochschule erteilt, somit hat sie seither die gleichen Rechte und Pflichten wie staatliche Schweizer Hochschulen. Die PHW ist heute Teil des Departments für Wirtschaft.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.