Munich Business School

Programm(e) der Munich Business School

MBA International Management
MBA General Management

Profil der Munich Business School

Munich Business School Die 1991 gegründete Munich Business School richtet sich in erster Linie an Interessenten, die die Qualifizierung für eine Führungsposition in der Wirtschaft anstreben und daher ihre betriebswirtschaftlichen Grundkenntnisse und Fähigkeiten ausbauen möchten. Durch den modularen Aufbau wird die Flexibilität der Studierenden trotz der Anforderungen eines akademischen Studiums erhalten.

Weitere Aspekte, der Munich Business School sind die vorrangige Vermittlung von praxisrelevanten Fähigkeiten sowie die Förderung des verantwortungsvollen wirtschaftlichen Denkens der Studierenden. Daneben zieht sich durch alle Kurse ein Faden der Internationalität und der Persönlichkeitsentwicklung, um die Studenten durch die Vermittlung von Sprachkenntnissen und Soft Skills bestmöglich auf die Herausforderungen der Wirtschaft vorzubereiten.

Die School bietet seit ihrer Entstehung nur betriebswirtschaftliche Studienprogramme an. Ziel ist es, die Absolventen mit fachlichen Kenntnissen und Tools sowie einem konkret definierten Wertesystem auszustatten, dass sie bei ihrer Karriere unterstützen und auf zukünftige Herausforderungen vorbereiten soll. Die Absolventen der Munich Business School sollen als verantwortungsbewusste Führungspersönlichkeiten agieren, die über ein fundiertes Fachwissen in wirtschaftsspezifischen Themenbereichen verfügen, bereits von internationalen Erfahrungen profitiert haben, ihren Mitmenschen gegenüber Respekt zeigen und daneben auch ansonsten die für eine Führungsposition nötigen Soft Skills vorweisen können. Das unternehmerische Denken der Absolventen soll mit gesellschaftlichem und sozialen Verantwortungsbewusstsein verzahnt sein. Die Kurse der Schule sind stark praxisorientiert und international ausgerichtet, daneben enthält jedes Programm Angebote zur persönlichen Weiterentwicklung der Studenten.

Die Praxisorientierung zeigt sich an den Dozenten, die tiefgehende berufliche Erfahrungen vorweisen können, sowie an der Integration zahlreicher praktischer Übungen in die Kurse: Dazu zählen Fallstudien und Business-Pläne genauso wie Praktika, die den Studenten tiefgehende Einblicke in den Arbeitsalltag der jeweiligen Berufsfelder ermöglichen. Die Internationalität zeigt sich in der Möglichkeit von Auslandsaufenthalten an Partnerhochschulen oder auch Praktika in international agierenden renommierten Unternehmen, auch wird großer Wert auf die Beherrschung von Fremdsprachen gelegt, die ein unabdingbares Muss für die international agierenden Manager und Betriebswirtschafter von morgen sind. Neben intensiven Sprachkursen werden Studenten aber auch in Sachen Allgemeinwissen fundiert ausgebildet, deshalb werden in den Unterrichtseinheiten der Studienprogramme auch technologische, gesellschaftliche und interkulturelle Inhalte behandelt und in Bezug zu wirtschaftlichen Themengebieten gesetzt. Intensive persönliche Betreuungseinheiten während des Studiums, Persönlichkeitstraining und Teamarbeiten sorgen für die Entwicklung der notwendigen Soft Skills.

Ziel der Munich Business School ist es, an ihre Arbeits-, Forschungs- und Lehrleistungen mit überdurchschnittlichem Einsatz heranzugehen, klare, offene und transparente Kommunikation zwischen Studenten und Mitarbeitern zur gewährleisten und eine Atmosphäre zu schaffen, die von gegenseitigem Respekt und Freundlichkeit geprägt ist. Ziel der Studenten soll es sein, sich aktiv in Teamarbeiten einbringen zu wollen, eigenverantwortlich lernen zu können, sich aktiv für die Munich Business School zu engagieren und ihr Ansehen zu stärken sowie die Regeln der akademischen Ehrlichkeit zu verinnerlichen und zu wahren. Die Alumni der Schule engagieren sich für die nachfolgenden Generationen und bilden ein breites Netzwerk an Persönlichkeiten und beruflichen Kontakten, in das jeder Absolvent einsteigen kann und sollte.

Zur Geschichte der Munich Business School

Die Munich Business School wurde 1991 aufgrund privater Initiative durch den Verbund der European Business Schools International gegründet, damals noch unter dem Namen eba München. Ziel war es, neue Maßstäbe in Sachen Praxisnähe und Internationalisierung zu setzen. 1999 wurde die Schule als erste private Hochschule durch das Bayerische Staatsministerium anerkannt, 2003 folgte die Einführung des heutigen Namens und die Umstellung auf das Bachelor/Master-System – die Munich Business School war somit eine der ersten deutschen Schulen, die im Rahmen des Bologna-Prozesses ihr Studienmodell umstellte. 2005 startete der erste MBA-Kurs mit Fokus auf General Management, seit 2007 bietet die Schule Executive-Education-Seminare für Führungskräfte und für Unternehmen maßgeschneiderte MBAs an. Ein Jahr später standen die ersten Dual Degrees und zwei neue MBA-Programme zur Verfügung. 2010 folgte die institutionelle Akkreditierung durch den Wissenschaftsrat, seit 2014 wird ein neues MBA-Programm mit Fokus auf International Management angeboten.

News & Events der Munich Business School

Facebook-Seite der Munich Business School