Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden

Programm(e) der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden

International Business (Master of Arts)
Management mittelständischer Unternehmen (Master of Arts)
Produktionsmanagement in Agrarwirtschaft und Gartenbau (Master of Science)

Profil der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden

An der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden kann man seit 1992 studieren. Dabei bietet die zweitgrößte Hochschule der Stadt mit über 40 Programmen neben technischen und wirtschaftlichen Kursen auch gestalterische und „grüne“ Studiengänge – abgeschlossen werden kann nicht nur mit Bachelor bzw. Master, sondern auch mit einem klassischen Diplom.

Derzeit werden mehr als 5.000 Studierende von 180 Professoren an acht Fakultäten ausgebildet. Leitbild der Hochschule sind praxisorientierte Lehre, anwendungsorientierte Forschung und persönliche Betreuung, ihr Motto lautet „Praktisch mehr erreichen“. Aufgrund ihres umfangreichen und hochwertigen Studienangebots wie auch der starken praktischen Ausrichtung ist die Einrichtung heute eine der angesehensten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in ganz Deutschland.

Die Hochschule legt großen Wert darauf, ihre Lehre und Forschung miteinander zu verbinden und zu vernetzen. Die Teilnehmer der Lehrgänge haben die Möglichkeit, bereits früh in ihrem Studium an verschiedenen Forschungsprojekten teilzunehmen und so in Kontakt zu den zahlreichen Partnern der Hochschule in den Bereichen der Industrie und Wirtschaft zu kommen. Die Lehre der Hochschule erfolgt praxis-, die Forschung anwendungsorientiert, die Vernetzung insbesondere mit Unternehmen des lokalen Mittelstands wie auch die Unterstützung von Start-Up-Unternehmen tragen zur Förderung der Region bei.

Ein hoher Anteil an Praktika und feste Praxiszeiten in den Studiengängen bauen die anwendungsorientierte Herangehensweise der Studienprogramme weiter aus. Lebenslanges Lernen wird durch verschiedenste Angebote aus den Bereichen der Weiterbildung gefördert. Absolventen der HTW Dresden haben daher sehr gute Chancen auf dem Karrieremarkt und sind an Unternehmen wie auch anderen Bildungseinrichtungen angesehen – dies belegen sowohl Studien als auch Rankings und nicht zuletzt die hohe Zahl an Absolventen, die durch die Hochschule erfolgreich an die berufliche Praxis vermittelt wurden.

Die Studienprogramme der HTW Dresden sind an den Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften orientiert, werden jedoch um künstlerische Kompetenzen erweitert und ergänzt. Die Hochschule ist sehr stark regional verankert und gleichzeitig international ausgerichtet, die Studenten stehen dabei stets im Mittelpunkt aller Prozesse und Aktivitäten. Das Studium erfolgt in kompakten Gruppen und Teams, persönliche Betreuung und ein klar organisierter Studienablauf ermöglichen karriereförderliche und hochwertige Lehrgänge in der Regelstudienzeit.

Durch das eigene Qualitätsmanagementsystem wird das hohe Niveau der Studienprogramme auch weiterhin gewährleistet und in transparenter Weise ausgebaut. Die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Studium ist ein weiterer wichtiger Schwerpunkt, betroffene Schüler werden aktiv gefördert. Auch Chancengleichheit und Vielfalt sind Werte, die an der HTW Dresden hochgehalten werden, ein Umfeld, in dem sich jeder unabhängig seiner Hautfarbe, seines Geschlechts oder seiner Herkunft einbringen kann, ist Teil des Erfolgsfaktors der Hochschule. Neben den fachlichen Inhalten werden in den Studienprogrammen auch ethische, ökologische und soziale Werte vermittelt, um einen nachhaltigen Lehrbetrieb garantieren zu können.

Nicht nur die exzellenten Studienbedingungen, der starke praktische Anstrich der Lehrgänge und die qualitativ hochwertige Aus- und Weiterbildung sprechen für die Hochschule, auch das Umfeld in Dresden bietet einen angenehmen Lebensraum für Studenten. Zahlreiche Angebote in den Bereichen Kunst und Kultur sowie eine großartige Landschaft lassen keine Langeweile aufkommen und erlauben abseits des Studienalltags verschiedene Freizeitangebote.

Zur Geschichte der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden

Die Gründung der HTW Dresden erfolgte im Juli des Jahres 1992. Zu Beginn war die Einrichtung in sechs unterschiedliche Fachbereiche gegliedert, an denen 15 Lehrgänge angeboten wurden. Bereits ein Jahr nach der Gründung wurde der Fachbereich „Landbau und Landespflege“ Teil der Hochschule, ein Fachbereich für Gestaltung folgte bald.

Seit den 90ern wurden auch die Studienprogramme der Hochschule kontinuierlich erweitert, z.B. um die Lehrgänge Medieninformatik oder „International Business Studies“. Letzterer wurde im Jahre 2002 das erste Masterstudienprogramm der Einrichtung, als eine der wenigen Hochschulen in Deutschland befinden sich jedoch auch weiterhin Diplomlehrgänge (mit der Möglichkeit eines Masterabschlusses) im Angebot.

Seit dem Jahr 2009 ist die Institution (Gründungs)mitglied der „HochschulAllianz für Angewandte Wissenschaften“ (kurz HAWtech). 2013 wurde die Einrichtung als „ÖKOPROFIT®-Betrieb“ ausgezeichnet, im Folgejahr erfolgte zudem eine Zertifizierung durch „audit familiengerechte hochschule“.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.