Hochschule Esslingen/ University of Applied Sciences

Programm(e) der Hochschule Esslingen/ University of Applied Sciences

International Industrial Management (MBA)
Innovationsmanagement (Master of Science)
Sozialwirtschaft (Master of Arts)

Profil der Hochschule Esslingen/ University of Applied Sciences

Die Hochschule Esslingen gibt es in ihrer heutigen Form seit 2006. Sie entstand durch die Fusion der Hochschule für Technik und der Hochschule für Sozialwesen, die beide auf eine lange Tradition zurückblicken konnten. Es sind derzeit knapp 6000 Studenten in einem von 25 Studiengängen eingeschrieben, die Studierenden werden von ungefähr 200 Professoren an drei Standorten mit elf Fakultäten betreut.

Die Hochschule bietet ausgezeichnete Lehre auf höchstem akademischen Niveau, angewandte Forschung, internationale Kontakte und eine Vernetzung sowie kooperative Projekte mit 60 anderen Hochschulen. Die drei Säulen der Schule sind das Ingenieurwesen, die Betriebswirtschaft, sowie die Pflege- und Sozialwissenschaften, auf denen das akademische Fundament der Hochschule Esslingen beruht.

Die Hochschule Esslingen ist auf drei unterschiedliche Standorte verteilt: Einen in der Stadtmitte von Esslingen, einen in der Flandernstraße sowie einen in Göppingen. In verschiedenen Rankings zahlreicher Magazine mit wirtschaftlichem Fokus sowie dem ZEIT-Studienführer wurde die Hochschule mit exzellenten Positionen für ihr hohes akademisches Niveau belohnt und auch unter den besten zehn Fachhochschulen im gesamten deutschen Raum eingeordnet.

Durch ihre enge Zusammenarbeit mit der Wirtschaft sowie Verbänden kann die Hochschule eine hohe Praxisorientierung in ihren Kursen garantieren, 50 hochmodern eingerichtete Labore stehen den Studierenden zur Verfügung und erlauben ihrerseits einen hohen Forschungsstandard, der die anwendungsorientierte Ausrichtung der Studienprogramme unterstützt. Dabei stehen insbesondere Nachhaltigkeit und Umweltschutz im Fokus, so wurde die Schule bereits durch das europäische Umweltmanagementsystem (EMAS) validiert und auch von der berufundfamilie gGmbH als „familienfreundliche Hochschule“ zertifiziert.

In ihren drei Hauptbereichen – den Ingenieurs-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften – gehört die Hochschule Esslingen zu den führenden Lehranstalten in ganz Deutschland. Sie sieht es daher als ihre Verpflichtung, ihre angebotenen Leistungen und Prozesse kontinuierlich zu evaluieren und zu erweitern, zu verbessern und auszubauen. Die Absolventen der Hochschule sind am Karrieremarkt stark gefragt, denn in den hochwertigen Lehrprogrammen wurde ihnen nicht nur hervorragendes akademisches und fachlichen Wissen, sondern auch ein verantwortungsvolles und nachhaltiges Persönlichkeitsprofil vermittelt. Daher können diese in ihren zukünftigen beruflichen Positionen nicht nur fachliche, sondern auch gesellschaftliche und soziale Verantwortungsprozesse übernehmen.

Die Kurse richten sich dabei jedoch nicht nur an berufliche Einsteiger, durch verschiedenste Weiterbildungsangebote wird auch bereits beruflich tätigen Personen die Möglichkeit eines ansprechenden und karrierefördernden Studiums geboten. In allen Kursen genießt dabei dir Forschung einen hohen Stellenwert, diese fließt direkt in die Lehre ein, prägt die Inhalte der Studiengänge und wird von den Dozierenden und den Studenten gemeinsam kontinuierlich ausgebaut. Auch Internationalität und interkulturelle Werte stehen im Fokus der Programme an der Hochschule Esslingen, globaler Austausch wird in den Studiengängen verwirklicht und befähigt die Studierenden zur beruflichen Tätigkeit in einem internationalen Umfeld.

Die Lernatmosphäre an der Hochschule Esslingen ist von einer starken Kollegialität geprägt, die gegenseitige Wertschätzung und beiderseitiger Respekt stehen im Vordergrund und jeder kann sich aktiv und konstruktiv in jegliche Belange der Hochschule einbringen. Die Gleichstellung der Geschlechter wird gefördert, auch die Unterstützung der Vereinbarkeit eines Studiums mit Beruf und Familienleben ist ein wichtiges Ziel der Schulleitung. Alle Studienprogramme und sämtliche Tätigkeiten der Hochschule sind von einem starken Bewusstsein ihrer gesellschaftlichen, ökologischen und ökonomischen Verantwortung geprägt.

Zur Geschichte der Hochschule Esslingen / University of Applied Sciences

Die Hochschule Esslingen ging aus der Fusion zweier vorher eigenständig agierenden Schulen hervor: Der Fachhochschule für Technik Esslingen (FHTE) sowie der Fachhochschule Esslingen – Hochschule für Sozialwesen (HfS). Die offizielle Gründung erfolgte im Jahre 2006, die Geschichte der Vorläuferinstitutionen geht jedoch bis weit ins 19. Jahrhundert zurück. Bereits ein Jahr nach der Gründung wurde aufgrund der deutschlandweiten Einführung des Bologna-Systems das erste Masterstudienprogramm eingeführt: Der Kurs „Innovationsmanagement“ der neu gegründeten Fakultät für Betriebswirtschaft.

2008 wurde die Fakultät für Wirtschaftsingenieurswesen eröffnet, inklusive des neuen Studienprogramms „Internationales Wirtschaftsingenieurwesen“. 2012 erfolgte die Gründung eines eigenen Instituts für die wissenschaftliche Aus-, Weiter- und Fortbildung unter dem Namen „Institut für Weiterbildung der Hochschule Esslingen (IWHE)“, an diesem werden auch verschiedene Tagungen und Kongresse abgehalten.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.