Henley Business School Deutschland

Programm(e) der Henley Business School Deutschland

Flexible Executive MBA

Profil der Henley Business School Deutschland

Die ursprünglich in Großbritannien ansässige, traditionsreiche Henley Business School ist mit ihren MBA Programmen international aktiv und gehört zu dem enorm geringen Prozentsatz an Business Schools, die eine sogenannte „Triple Crown“ vorweisen kann. In Deutschland wird der Henley Flexible Executive MBA in Frankfurt und München angeboten und richtet sich explizit an Manager mit Berufserfahrung.

Das Programm besticht vor allem durch eine hohe Flexibilität, die durch geringe Präsenzphasen erlangt wird. Internationale Kontakte werden im Rahmen von Workshops in England und Finnland geknüpft, auch Studienreisen in weitere europäische Länder sind möglich. Für Interessierte werden regelmäßig Veranstaltungen organisiert, in denen ein Eindruck von den verschiedenen Kursen gewonnen werden kann.

Das Ziel von Henley ist es, auf aktuelle Veränderungen im Business-Sektor und der Gesellschaft allgemein zu reagieren. Grundlage der Lehre ist ein vorurteils- und vorschreibungsfreier Austausch zwischen den Dozenten und den Studierenden, die im Studium an einer Henley School den Weg finden sollen, der ihre eigene Persönlichkeit und ihre Werte widerspiegelt.

Da Henley neben dem Hauptcampus im Vereinigten Königreich 17 internationale Standorte aufweisen kann, ist ein einfaches Switchen zwischen den Campus und somit ein unkomplizierter Wechsel des aktuellen Studienorts problemlos möglich. Die restlichen Einrichtungen befinden sich unter anderem in Canada, Hong Kong, Indien, Malaysien, Neuseeland und den USA sowie zahlreichen verschiedenen europäischen Staaten. Zudem arbeitet Henley mit verschiedenen renommierten internationalen Unternehmen und Organisationen aus der Praxis zusammen, die den anwendungsorientierten und fachlich aktuellen Unterricht sowie verschiedenste Praxisphasen in den Studienkursen ermöglichen. Die Studenten profitieren zudem von dem großen Alumni-Netzwerk, das sich aus über 56 000 Personen zusammensetzt.

Die beiden Standorte in Deutschland bieten neben einem Flexible-Executive-MBA und einem Kurs in Reflective Leadership & Management auch Programme für Unternehmen an, die individuell gestaltet werden können. Der Studierende wird dabei von einem Coach betreut und erhält kontinuierliches Feedback zu seinen Lernleistungen, diese Ergebnisse werden daraufhin im Unternehmen des Studenten geteilt. Diese Art von reflexivem Denken zieht sich durch alle Henley-Kurse und zeichnet die Absolventen auf dem Arbeitsmarkt als besonders selbstreflektierte Fach- und Führungspersönlichkeiten aus.

Die Leiter der deutschen Ableger der Henley Business School wissen, wie schwer es sein kann, ein anspruchsvolles und hochwertiges Studium mit einem fordernden Beruf zu vereinbaren. Die Schule bemüht sich intensiv, diesen Leistungsdruck zu reduzieren und bietet den MBA-Kurs daher in Form von Wochenendworkshops an, die nur alle zwei bis drei Monate stattfinden. Diese geringen Präsenzphasen geben den Studierenden die Möglichkeit, sich neben dem Studium auch ihrem Privat- und Berufsleben ausführlich zu widmen, in virtuellen Lehreinheiten und im Selbststudium festigen sie zudem das Gelernte und lernen, eigenverantwortlich und reflektiert mit Arbeitsaufträgen umzugehen.

Neben den MBA- und sonstigen Kursen wird an der deutschen Henley-Zweigstelle auch ein zweitägiges, deutschsprachiges Reflektionsseminar angeboten, das sich insbesondere der bedürfnisorientierten Kommunikation widmet und darauf abzielt, die Studierenden dabei zu unterstützen, nachhaltige Entscheidungen zu treffen.

Um potenziellen Bewerbern die Vorzüge eines Studiums an der Henley Business School zu beweisen, werden regelmäßig Infoworkshops abgehalten, in denen Interessierte alle relevanten Informationen erhalten. Ebenfalls im Angebot steht die Veranstaltung „Henley After Work“, wo den Studenten in einem Restaurant nebst kulinarischen Köstlichkeiten des Flexible-MBA-Studium schmackhaft gemacht wird. Zudem können sich potenzielle Bewerber auch unverbindlich in eine MBA-Stunde hineinsetzen, um einen ersten Eindruck zu gewinnen. Auch individuelle Beratungstermine können vereinbart werden.

Zur Geschichte der Henley Business School Deutschland

Die 1945 Gegründete Henley-Schule war die erste Business School im Vereinigten Königreich und gilt als eine der ältesten und am meisten respektierten europäischen Schulen in diesem Bereich. Seit 1981 unter dem Titel Henley – The Management College bekannt, schafft es die Schule heute kontinuierlich in den Rankings von Financial Times und The Economist auf Platzierungen unter den 50 besten Business Schools der Welt und gehört zudem seit 2002 zu den 1% der Business Schools weltweit, die eine dreifache Akkreditierung vorweisen können. 2008 fusionierte das Henley Management College mit der University of Reading – so entstand die Henley Business School.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.