HAUS DER TECHNIK e.V.

Programm(e) der HAUS DER TECHNIK e.V.

Logistik und Supply Chain Management (M. Sc.)
Energiewirtschaft (Master of Science)
Windenergie: Technik – Projektierung – Betrieb (Master of Science)

Profil der HAUS DER TECHNIK e.V.

Das Haus der Technik ist ein als gemeinnütziger Verein eingetragenes Institut der Universität Aachen und Partner von 5 Hochschulen aus der Region. Es wurde bereits 1927 gegründet und bietet Seminare, Lehrgänge, Tagungen und Kongresse, an denen jedes Jahr ungefähr 16.000 Menschen teilnehmen. Das sehr breit angelegte Bildungsangebot konzentriert sich auf technische und wirtschaftliche Kernbranchen.

Jedes Jahr werden mehr als 1.500 verschiedene Lehrveranstaltungen in den Räumlichkeiten des HdT abgehalten. Seit 2005 werden neben Seminaren, Tagungen, etc. auch Studienlehrgänge mit Hochschulabschluss angeboten, die zusammen mit den Hochschulpartnern (u.a. die Universität Bonn sowie die TU Braunschweig) konzipiert und abgehalten werden – in flexibler, berufsbegleitender Form.

Das Haus der Technik bietet Fach- und Führungskräften aus den verschiedensten Branchen und beruflichen Feldern hervorragende Möglichkeiten, durch ein exzellentes Studium oder aber durch verschiedene andere Veranstaltungen aus den Bereichen der Aus- und Weiterbildung ihr Wissen und somit ihre Chancen auf dem Karrieremarkt zu erweitern.  Das HdT ist die älteste Einrichtung mit Fokus auf technischer Weiterbildung in ganz Deutschland und steht somit für Tradition und die bewährte Vermittlung und den Transfer von Wissen in exzellenter Qualität. Zweigstellen befinden sich auch in Berlin und Bremerhaven sowie München.

Neben Kontakten zu verschiedenen renommierten Universitäten, Forschungseinrichtungen und Hochschulen unterhält das Haus der Technik auch ein breites Netzwerk an Partnern aus der Industrie und wirtschaftlichen Praxis. Die Einrichtung versteht sich selbst als eine Plattform für den Wissens- und Erfahrungsaustauschs sowie einen Anbieter verschiedenster Weiterbildungsmöglichkeiten aus den Themenfeldern der Technik, der Wirtschaft sowie weiteren zukunftsweisenden Branchen und Bereichen.

Die 5.000 Referenten des HdT besitzen breite praktische Erfahrungen und können somit aktuelle fachliche und anwendungsorientierte Themengebiete und Erkenntnisse in die Lehrveranstaltungen miteinbeziehen. Da sich die Einrichtung an berufstätige Teilnehmer richtet, bringen zudem auch die Teilnehmer der Studienprogramme praktische und berufliche Erfahrungen mit und sorgen somit für eine anwendungsorientierte und professionelle Atmosphäre des fachlichen und wissenschaftlichen Austauschs.

Neben Studienprogrammen werden zudem auch Inhouse-Seminare angeboten, die an den spezifischen Bedürfnissen eines Unternehmens ausgerichtet sind. Ein eigenes Qualitätsmanagementsystem stellt die Beibehaltungen des hohen Niveaus in allen Prozessen des HdT sicher.

Zur Geschichte des HAUSes DER TECHNIK e.V.

Die Räumlichkeiten des HdT gehen noch vor die eigentliche Gründung zurück: Im Jahre 1855 wurde die Essener Börse errichtet, an der Handel mit verschiedenen industriellen Aktien betrieben wurde. In den Jahren 1924 und 1925 wurde die Börse in ein eigens errichtetes Gebäude verlegt – dem heutigen Haus der Technik. 1934 wurde die Essener Börse schließlich geschlossen.

Das Haus der Technik selbst kann auf eine Geschichte bis ins Jahr 1909 zurückblicken, als vermehrt auf den Bedarf an Weiterbildungseinrichtungen für Ingenieure hingewiesen und 1912 schließlich der Beschluss gefasst wurde, eine diesbezüglich zuständige Einrichtung zu gründen. Jedoch wurde das HdT erst 1927 in den Räumlichkeiten der Essener Börse eröffnet. Im Laufe des Zweiten Weltkriegs wurden zahlreiche an den Außenwänden angebrachte Skulpturen des bekannten Bildhauers Will Lammert durch die Nationalsozialisten zerstört, der Rest des Gebäudes fiel einem Bombenangriff im Jahre 1943 zum Opfer.

1946, noch bevor die Räumlichkeiten neu errichtet worden waren, fanden bereits wieder Vorlesungen statt. Das Gebäude wurde in den 50ern neu aufgebaut und erweitert – heute bietet es Platz für mehr als 40 hochmodern ausgestattete Tagungs- und Seminarsäle. In den späten 50ern wurde das Aus- und Weiterbildungsangebot neben den technischen Themenfeldern auch um Bereiche wie Management, Personalwesen, Führung und Finanzen erweitert, in den 60ern wurden insbesondere die angebotenen interdisziplinär ausgerichteten „Intensivschulungslehrgänge“ ausgebaut.

Seit den 70ern und 80ern besitzt das HdT die heute vorherrschende thematische Breite. 1988 wurde schließlich die HdT-Akademie gegründet, zudem erfolgte ein großzügiger Um- und Ausbau der Räumlichkeiten. Im Jahre 2012 feierte das Haus der Technik das 85. Jubiläum. Veranstaltungen der Einrichtung werden inzwischen nicht mehr nur in Essen und den weiteren Standorten in Deutschland, sondern auch in Europa und auf der ganzen Welt abgehalten, wodurch zahlreiche internationale Kontakte zustande kommen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.