Düsseldorf Business School GmbH an der Heinreich-Heine-Universität Düsseldorf

Programm(e) der Düsseldorf Business School GmbH an der Heinreich-Heine-Universität Düsseldorf

MBA General Management (deutschsprachig)
MBA General Management (englischsprachig)

Profil der Düsseldorf Business School GmbH an der Heinreich-Heine-Universität Düsseldorf

Düsseldorf Business School GmbH an der Heinreich-Heine-Universität Düsseldorf Die Düsseldorfer Business School ist seit dem Jahre 2002 Teil der 1965 gegründeten Heinrich-Heine-Universität, welche insbesondere wegen ihren Wirtschaftskursen hohe Reputation genießt, und finanziert sich als privatwirtschaftliche GmbH im Gegensatz zu der staatlichen Universität hauptsächlich durch Studienentgelte. Das Programm der School richtet sich explizit an ambitionierte Persönlichkeiten, die eine Weiterbildung in den Bereichen Unternehmensführung und Management anstreben.

Neben maßgeschneiderten Firmenseminaren bietet das Institut ein berufsbegleitendes MBA-Programm auf Universitätsniveau, das die Teilnehmer für gehobene Positionen in der Wirtschafts- bzw. Managementbranche qualifiziert, dieser Kurs kann dabei sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache absolviert werden. Der Unterricht findet im malerischen Schloss Benrath statt.

Die Düsseldorf Business School ist eng mit der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf verbunden, es besteht ein Kooperationsvertrag und die Masterprüfungen werden durch die Universität durchgeführt, wie auch die Zertifikate von ihr verliehen werden. Auch der Geschäftsführer der Business School ist Dozent der Heinrich-Heine-Universität. Die Orangerie des im 18. Jahrhundert erbauten Schlosses Benrath dient den Studenten als Unterbringung, das Lustschlösschen gilt mit seinen weitläufigen Parks und Weihern als das wichtigste architektonische Gesamtkunstwerk Düsseldorfs. Neben der angenehmen Atmosphäre ist der Studienstandort in Düsseldorf als zweitgrößte Stadt Nordrhein-Westfalens und wirtschaftliches Herz Deutschlands für MBA-Studenten besonders hilfreich, zahlreiche zukunftsweisende Unternehmen haben dort ihren Firmensitz.

Wichtiger Fokus der Business School ist die Vermittlung von praxisorientiertem Wissen, anwendungsorientierte und renommierte Dozenten aus der Universität Düsseldorf sowie aus Forschung und Praxis ermuntern die Studenten in ihren Vorträgen zu Diskussionen und moderieren die Teamarbeiten der Teilnehmer sowie die Bearbeitung von Case Studies, Workshops und Rollenspielen. In den Masterarbeiten, die die jeweiligen Kurse abschließen, sollen praktische Lösungen für Probleme gefunden, aufgearbeitet, durchdacht und kommuniziert werden. Diese sehr aktive Form des Lernens hat neben der direkten Umsetzbarkeit im Berufsleben für Berufstätige den Vorteil, dass sie nach einem anstrengenden Arbeitstag nicht an trockenen Vorlesungen, sondern an interaktiven Kursen teilnehmen, bei dem ihre Aktivität und ihr Einsatz gefordert und gefördert wird. Absolventen erhalten das Recht zum Beitritt in den Alumni-Club der Hochschule, wodurch sowohl der freundschaftliche als auch professionelle Kontakt zu Dozenten und Mitschülern nicht abreißt und zum Beispiel durch Ehemaligentreffen des Öfteren aufgefrischt wird. Alumni-Mitglieder erhalten nebenbei verschiedene Rabatte auf Hotels und Wahlkurse.

Neben den MBA-Kursen finden auch fachspezifische und individuell maßgeschneiderte Summer Schools, Workshops und Firmenseminare zu verschiedenen wirtschaftsbezogenen Themen (z.B. Risikomanagement, Leadership, Insolvenz, Marktforschung) an der Business School statt, sowohl für iPhones als auch für Android-Mobiltelefone wird zudem eine eigene Düsseldorf-Business-School-App angeboten, aus der die Studenten neueste Informationen beziehen, Benachrichtigungen erhalten und Unterrichtsmaterialien herunterladen können.

Für die Anmeldung zum MBA-Kurs sind ein Lebenslauf, ein Nachweis von mindestens zwei Jahren Berufserfahrung, die bereits vorhandenen Studienzeugnisse sowie ein auf der Homepage der Business School herunterladbares Bewerbungsformular auszufüllen.

Zur Geschichte der Düsseldorf Business School GmbH an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Die Geschichte der Heinrich-Heine-Universität reicht bis ins 16. Jahrhundert zurück, über die Jahrhunderte wurden zahlreiche Vorläufer der heutigen Universität veranlasst, unter anderem auch von Napoleon Bonaparte. Im frühen 20. Jahrhundert stieg der Ruf Düsseldorfs als „Hochschulstadt“, als offizieller Vorläufer wird die 1907 unter dem Namen „Düsseldorfer Akademie für praktische Medizin“ gegründete Hochschule gesehen. Die damalige Universität war nun bereits eine staatlich anerkannte medizinische Akademie und wurde nach 1945 vor allem durch ihre Leistungen in der Herzforschung weltbekannt, unter anderem gelang hier die erste Operation am offenen Herzen. 1965 wurde die heutige Universität Düsseldorf offiziell gegründet, nun wurden neben der bereits renommierten medizinischen auch zahlreiche andere, neue Fakultäten eingerichtet. 1988 wurde die Schule auf vielfaches Bestreben in „Heinrich-Heine-Universität“ umbenannt, wodurch ein Streit, der schon ein Vierteljahrhundert dauerte, endlich beigelegt wurde. 1990 nahm die wirtschaftswissenschaftliche Fakultät ihren Betrieb auf, drei Jahre später wurde die Gründung der fünften, juristischen Fakultät veranlasst, seitdem ist die Schule eine Volluniversität. 2002 wurde aufgrund des Bestrebens der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät die „Düsseldorf Business School“ gegründet, um die MBA-Programme auszulagern.

Videos der Düsseldorf Business School GmbH an der Heinreich-Heine-Universität Düsseldorf

News & Events der Düsseldorf Business School GmbH an der Heinreich-Heine-Universität Düsseldorf

Facebook-Seite der Düsseldorf Business School GmbH an der Heinreich-Heine-Universität Düsseldorf