ANGELL Akademie Freiburg

Programm(e) der ANGELL Akademie Freiburg

Profil der ANGELL Akademie Freiburg

Die zu den im Jahr 1926 gegründeten ANGELL-Schulen gehörende Akademie Freiburg hat heute knapp 2.000 Absolventen zu verzeichnen und ist seit 1992 in Deutschland Vorreiter für markt- und international orientierte Fortbildungsprogramme. Das Institut hat sich auf die Aus- und Weiterbildung in den Bereichen Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement spezialisiert.

Der modern ausgestattete ANGELL-Campus befindet sich im Herzen von Freiburg und bietet seinen Studierenden eine einladende Plattform, um sich untereinander auszutauschen. Die Bachelor- und Masterstudiengänge können mit deutschem und internationalem Abschluss absolviert werden und beinhalten bieten neben der Vermittlung betriebswirtschaftlicher und fachspezifischer Kenntnisse auch Trainings zum Ausbau der jeweiligen Soft Skills der Teilnehmenden.

Die Dozenten der Akademie kommen aufgrund der regional besonderen Lage der Schule wie auch wegen ihrer globalen Orientierung sowohl aus Deutschland als auch aus dem Ausland und tragen somit zur Erweiterung und Sicherstellung der internationalen Studienatmosphäre bei. Dies geschieht auch durch das breite Netzwerk der Akademie an weltweit verankerten Partnerinstitutionen aus den Bereichen des Tourismus, den Event- und Dienstleistungssektoren und der Industrie. Diese praktische Orientierung wird unterstützt durch das eigene Career Service, somit kann sichergestellt werden, dass jeder Absolvent die Möglichkeit erhält, nach dem Studium an der Akademie Freiburg in eine hochkarätige berufliche Position einzusteigen.

Die international orientierte Atmosphäre der Akademie wird durch ihre intensive Partnerschaft mit der University of Brighton, die seit mehr als zwanzig Jahren mit ANGELL kooperiert, besonders gefördert. Die an einem englischsprachigen M.Sc.-Programm teilnehmenden Studierenden werden nicht nur in der ANGELL Akademie eingetragen, sondern gleichzeitig auch an der University of Brighton, sodass die Absolventen auch ein britisches Degree erhalten. Aufgrund dessen kommt ein großer Teil der Studierenden aus dem Ausland, insbesondere aus dem Vereinigten Königreich. Angeboten werden neben Vollzeit-Programmen auch berufsbegleitend zu absolvierende Studienprogramme, die in flexibler und modularer Weise besonders auf die Bedürfnisse erwerbstätiger Teilnehmer abgestimmt sind.

Der Campus der Akademie Freiburg ermöglicht eine lernförderliche und effiziente Atmosphäre, die effektive Infrastruktur und die hochmoderne Bio-Mensa tragen ihren Teil zur Gewährleistung eines angenehmen Studienalltags bei. Die Räumlichkeiten sind zentral gelegen, ein leistungsstarkes W-Lan-Netz ermöglicht die Recherche unter freiem Himmel und in der entspannten und persönlichen Atmosphäre der Akademie – Computerräume mit modernen Rechnern, Seminarsäle mit aktuellen Präsentationstechniken und eine vernetzte Bibliothek mit deutsch- und englischsprachiger Literatur sind wichtige Grundpfeiler des professionellen Arbeitens und Lernens an der Akademie.

Die Stadt Freiburg selbst genießt einen hohen Ruf als „Wohlfühloase“ und ist eine der beliebtesten Städte zum Studieren und Wohnen in ganz Deutschland. Auch als „deutsches Florenz“ bezeichnet, besticht Freiburg durch das angenehme, fast schon als mediterran zu bezeichnende Klima genauso wie durch das breite kulturelle Angebot und Nachtleben sowie nicht zuletzt auch durch die internationale Atmosphäre, bedingt durch die Lage im Dreiländereck zwischen Frankreich und der Schweiz.

Zur Geschichte der ANGELL Akademie Freiburg

Die ANGELL-Schulen wurden im Jahre 1926 gegründet und waren zu Beginn in der Lessingstraße 12 angesiedelt. In den 70ern wurde ein erster Neubau in der Mattenstraße errichtet, 1987 erfolgte die staatliche Anerkennung des Progymnasiums ANGELL, zudem wurden das Wirtschaftsgymnasium sowie die kaufmännischen Berufskollegs eröffnet. Zwei Jahre darauf wurde das Wirtschaftsgymnasium ebenfalls staatlich anerkannt, 1990 geschah dies gleichsam mit den beiden Kaufmännischen Berufskollegs.

1992 boten die ANGELL-Schulen als erste Lehranstalten in ganz Deutschland eine zweijährige Ausbildung zum Internationalen Touristikassistenten an, ein Jahr später erfolgte die Eröffnung der Akademie für Touristik sowie 1994 eines weiteren Neubaus, wiederum in der Mattenstraße angesiedelt. Seit 1997 arbeiten die Schulen mit der University of Brighton zusammen, 2003 wurde ein Neubau in der Hummelstraße errichtet. Ebenfalls die erste Lehranstalt in ganz Deutschland war ANGELL beim Angebot der Ausbildung zum International Event Organizer im 2003.

2005 öffnete das Sozialwissenschaftliche Gymnasium seine Pforten, im gleichen Jahr bot ANGELL als erste Schule in ganz Deutschland ein Teilzeit-Masterprogramm in den Bereichen Hotellerie und Tourismus an. Seit 2010 ist die ANGELL Akademie Freiburg in einem komplett renovierten Gebäude in der Kronenstraße angesiedelt.

300-101   400-101   300-320   300-070   300-206   200-310   300-135   300-208   810-403   400-050   640-916   642-997   300-209   400-201   200-355   352-001   642-999   350-080   MB2-712   400-051   C2150-606   1Z0-434   1Z0-146   C2090-919   C9560-655   642-64   100-101   CQE   CSSLP   200-125   210-060   210-065   210-260   220-801   220-802   220-901   220-902   2V0-620   2V0-621   2V0-621D   300-075   300-115   AWS-SYSOPS   640-692   640-911   1Z0-144   1z0-434   1Z0-803   1Z0-804   000-089   000-105   70-246   70-270   70-346   70-347   70-410