Was versteht man unter einem berufsbegleitenden MBA?

Veröffentlicht am

Der Master of Business Administration ist einerseits ein Studium, andererseits auch der akademische Grad, den man mit dem Abschluss dieses Studienganges erwirbt. Das Studium kann in Vollzeit, als Fernstudium oder aber auch berufsbegleitend absolviert werden.

Welche Varianten dieser Studienform gibt es?

Mittlerweile gibt es zwei Möglichkeiten, den Master of Business Administration berufsbegleitend abzulegen. Die Unterscheidung liegt in der Variante des Parttime- bzw. Teilzeit-MBA und des sogenannten Distance Learnings. Beim Parttime-MBA wird der Unterricht im Regelfall an Wochenenden abgehalten. Dazu gibt es aber auch Präsenzphasen, bei denen die Studenten über mehrere Tage hinweg an speziellen Workshops oder zu den Prüfungsphasen an der jeweiligen Hochschule direkt vor Ort sein müssen. Die zweite Variante ist jene des Distance Learning. Dadurch werden die notwendigen Präsenzphasen an der Business School auf ein Mindestmaß verringert. Mit dem Distance Learning kann man nämlich bequem von zu Hause lernen. Als Kommunikationsplattform wird überwiegend das Internet verwendet.

Was soll man bei der Wahl eines berufsbegleitenden MBA beachten?

Es gibt nicht nur in Deutschland unzählige MBA-Studienprogramme, die man berufsbegleitend absolvieren kann. Bei der Entscheidung für diese Studienvariante sollte man darauf achten, dass der jeweilige Studiengang auch akkrediert ist. Seit dem Jahr 2009 gibt es nämlich verschiedene MBA-Spezialstudien, die sowohl von nationalen als auch internationalen Akkreditierungsagenturen bewertet werden. Zu den drei wichtigsten internationalen Agenturen gehören die Akkreditierungsorganisationen EFMD (Equis, Epas), AACSB oder Amba.

Informationen zum MBA-Ranking

Der zu erwerbende MBA-Rang kann je nach Anbieter sehr unterschiedlich sein, es spielt in jedem Fall bei der späteren Nutzung des MBA-Titels eine entscheidende Rolle. Wer zum Beispiel im Beamtenstatus steht und sich für eine höhere Position qualifizieren möchte, der sollte ein solches berufsbegleitendes MBA-Studium wählen, welches nach Abschluss auch einen Mastertitel bietet, der zum höheren Dienst ausbildet.

Welche Voraussetzungen sind zu erfüllen?

Die Unterrichtseinheiten zum Studium des Master of Business Administration werden oftmals in englischer Sprache abgehalten. Viele Anbieter fordern aus diesem Grund die Tests TOEFL- oder/und GMAT. Die Abkürzung TOEFL steht dabei für „Test of Englisch as Foreign Language“ und GMAT für „Graduate Management Admission Test“. Seit ein paar Jahren wird darüber hinaus auch in Deutschland vermehrt der GRE-Test (Graduate Record Examination) durchgeführt.

Welche Kosten fallen für ein berufsbegleitendes MBA-Studium an?

Die durchschnittlichen Kosten für das Studium des Masters of Business Administration variieren stark und sind abhängig vom Anbieter bzw. dem jeweiligen MBA-Ranking seines Studienprogramms. Die Studiengebühren bewegen sich deshalb zwischen € 6.000,- und bis zu € 40.000.

 

Berufsbegleitende MBA- und Masterangebote in der mba.de-Datenbank:
https://www.mba.de/new_page/programme.php?suche=ja&ausrichtung=0&semester=0&zeit=0&gmat=0&toefl=0&gef_abschluss=0&sprache=0&fuehrungsposition=0&studientyp=0&homesuche=ja&volltext=berufsbegleitend

300-101   400-101   300-320   300-070   300-206   200-310   300-135   300-208   810-403   400-050   640-916   642-997   300-209   400-201   200-355   352-001   642-999   350-080   MB2-712   400-051   C2150-606   1Z0-434   1Z0-146   C2090-919   C9560-655   642-64   100-101   CQE   CSSLP   200-125   210-060   210-065   210-260   220-801   220-802   220-901   220-902   2V0-620   2V0-621   2V0-621D   300-075   300-115   AWS-SYSOPS   640-692   640-911   1Z0-144   1z0-434   1Z0-803   1Z0-804   000-089   000-105   70-246   70-270   70-346   70-347   70-410