Staatlich anerkannte Fachhochschule Wedel Gemeinnützige Schulgesellschaft mbH

Programm(e) der Staatlich anerkannte Fachhochschule Wedel Gemeinnützige Schulgesellschaft mbH

Betriebswirtschaftslehre (M.Sc.)
E-Commerce (Master of Science)
Wirtschaftsingenieurwesen (Master of Science)

Profil der Staatlich anerkannte Fachhochschule Wedel Gemeinnützige Schulgesellschaft mbH

Die FH Wedel ist eine der wenigen gleichzeitig privat und gemeinnützig organisierten Fachhochschulen im deutschsprachigen Raum. Sie bietet verschiedene Studiengänge im technischen und wirtschaftlichen Bereich an, die Abschlüsse erfolgen ausschließlich in Form des Bachelor- bzw. Master-Systems. Durch eine Ausbildung an der FH erlernen die Absolventen, Verantwortung zu übernehmen, Eigenverantwortlichkeit, Interdisziplinarität, Teamkompetenzen und Kollegialität stehen im Vordergrund der Lehre.

Ein durch verschiedene Kooperationen mit Unternehmen aus Industrie und Wirtschaft bedingter starker Praxisbezug und aktuelle wissenschaftliche Inhalte sind Programm. Die zahlreichen Partnerschaften mit Firmen in Hamburg und darüber hinaus sowie internationale Kontakte mit anderen Hochschulen auf der ganzen Welt sind das Sprungbrett für eine erfolgreiche Karriere.

Durch ihre Lage in der Metropolregion Hamburg kann die Fachhochschule verschiedene direkte Kontakte zu Unternehmen und Firmen in Deutschland vorweisen, wodurch auch ein starker Praxisbezug in den Studienprogrammen garantiert werden kann Aufgrund eines breiten Netzwerkes an über 30 Partnerhochschulen in 18 Staaten ist ein starker internationaler Bezug sichergestellt, die Absolvierung von Auslandssemestern zum Ausbau von interkulturellen und sprachlichen Kenntnissen ist möglich. Ein eigenes International Office bietet den Studierenden diesbezüglich Beratungs- und Betreuungsangebote sowie Kontakte an.

In einigen Studienprogrammen sind die Auslandssemester verpflichtend, in allen anderen können sie freiwillig belegt werden – und zwar bis jetzt in Europa, Afrika, Australien sowie Nord- und Südamerika. In Kooperation mit der PTL kann die Fachhochschule zudem eine umfangreiche Bibliothek vorweisen, diese enthält etwa 18.000 Bücher und70 Zeitschriftenabonnements aus den Themenfeldern der Studienbereiche. Auch stehen in der Bibliothek Computer zum Recherchieren bereit.

Das Hauptziel der Fachhochschule Wedel ist es, den Absolventen zu hervorragenden Chancen auf dem Karrieremarkt zu verhelfen – dies geschieht durch die hochwertige und effektive Vermittlung von methodischen und fachlichen Kenntnissen, durch den Ausbau der Soft Skills und der Persönlichkeiten der Studienteilnehmer und durch interdisziplinäre Studienprogramme, die die Grenzen der Wirtschafts- und Ingenieurswissenschaften sowie der Informatik überschreiten.

Durch die geringe Größe der Fachhochschule wird eine persönliche und kollegiale Atmosphäre garantiert, jeder Studierende genießt eine intensive individuelle Betreuung. Die Prozesse und Entscheidungen der Lehranstalt laufen schnell und effektiv ab, eine flexible und leistungsbereite Einstellung prägt das schulische Miteinander. Die Dozenten und Studierenden begegnen sich mit gegenseitigem Respekt, der Umgang ist fair und offen.

In den Studiengängen wird hoher Wert darauf gelegt, die Selbstständigkeit, die sozialen Kompetenzen und das verantwortungsbewusste Denken und Handeln der Studierenden zu fördern, sodass diese in ihrem zukünftigen Berufsfeld nicht nur durch ihre theoretischen und praktischen Fähigkeiten, sondern auch durch ihre Persönlichkeit erfolgreich agieren. Die Infrastruktur der Fachhochschule wird kontinuierlich erweitert und den aktuellen Ansprüchen gemäß angepasst.

Die Studierenden profitieren jedoch nicht nur von der hohen Qualität der Lehre an der Fachhochschule, sondern auch von deren Standort: Wedel liegt am westlichen Stadtrand von Hamburg und bietet verschiedenste Freizeit- und Sportmöglichkeiten – vom Schlendern in der über 500 Jahre alten Altstadt mit den zahlreichen Bars und Cafés bis hin zur körperlichen Ertüchtigung in dem eigenen Verein „Hochschulsport Wedel e.V.“, welcher eine eigene Segelsparte besitzt.

Zur Geschichte der staatlich anerkannten Fachhochschule Wedel Gemeinnützige Schulgesellschaft GmbH

Die Fachhochschule Wedel wurde im Jahr 1969 eröffnet, direkte Vorläuferin war die 1948 gegründete PTL, von der die neue FH einige Diplomstudiengänge direkt übernahm. 1974 wurde die Lehranstalt als erste deutsche private Fachhochschule mit gemeinnütziger Ausrichtung und zwei Jahre darauf als erste private Hochschule Deutschlands im Hochschulverzeichnis registriert. 1979 wurde das Studienprogramm Wirtschaftsinformatik in das Sortiment aufgenommen und staatlich anerkannt, 1983 und 1990 erfolgte die Errichtung von Neubauten.

Schon im Jahre 2000 wurde der erste postgraduale Weiterbildungskurs eingeführt, in den Folgejahren wurden weitere Programme des Bachelor- und Mastersystems in das Studiensortiment aufgenommen, 2004 erfolgte eine komplette Umstellung auf das international gültige System. 2006 waren bereits etwa 1.000 Studenten an der Lehranstalt eingeschrieben, im selben Jahr wurde ein neues Audimax errichtet.

Seit 2011 bietet die Fachhochschule Wedel gemeinsam mit der Otto Group den ersten Studiengang des Bereichs „E-Commerce“ im gesamten deutschsprachigen Raum an.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.