Hochschule für Technik und Wirtschaft Chur

Programm(e) der Hochschule für Technik und Wirtschaft Chur

Hotel- und Tourismusmanagement (Master of Advanced Studies)
MAS für Absolvierende des Führungslehrgangs I (Master of Advanced Studies)
Information Science (Master of Advanced Studies)

Profil der Hochschule für Technik und Wirtschaft Chur

Die im Jahr 2000 eröffnete HTW Chur ist Teil der Fachhochschule Ostschweiz, beschäftigt ca. 1.600 Studierende sowie etwa 430 Mitarbeiter und ging aus dem 1963 gegründeten Abendtechnikum Chur hervor. Eine enge Verzahnung mit der regionalen Wirtschaft und Öffentlichkeit zeichnen die Hochschule aus, was sich in den praxisorientierten Studiengängen widerspiegelt. Schwerpunkte liegen vor allem in den Bereichen Technik, Management, Tourismus, Informationswissenschaft und Multimedia Production.

Gleichzeitig ist die Schule auch stark international ausgerichtet, auch führt die Schule selbst angewandte Forschung und Entwicklung durch und bietet praktische Beratungen und Dienstleistungen an. Der Fokus liegt auf der Aus- und Weiterbildung von verantwortungsbewussten Fach- und Führungspersönlichkeiten.

Die HTW ist innovativ und unternehmerisch orientiert, bemüht sich aber gleichzeitig um die Schaffung einer persönlichen Atmosphäre zwischen den Dozierenden und den Studenten. Angeboten werden Weiterbildungs-, Bachelor- und Masterstudienprogramme, die sich durch die enge Verknüpfung von praxisorientiertem Unterricht und Forschung und durch ihre starke Zukunftsorientierung definieren. Ziel ist die Ausbildung der Studierenden zu verantwortungsvollen und fachlich hochqualifizierten Absolventen mit hohen Chancen auf dem Arbeitsmarkt des jeweiligen Berufsfeldes. Individuelles Potential und die jeweiligen Stärken und Talente der Teilnehmer werden erkannt und gefördert, durch die von der Schule betriebene offene Kommunikation wird gegenseitiges Verständnis und beiderseitige Wertschätzung geschaffen.

Die Hochschule bietet verschiedene konsekutiven Master-Studienprogramme an, die besonders durch ihr hohes Maß an Praxisorientierung glänzen und Vollzeit oder in berufsbegleitender Form absolviert werden können. Die HTW wurde nach der ISO-Norm 9001 in all ihren Leistungsbereichen sowie in ihrer Verwaltung zertifiziert und durch die European Foundation for Quality Management (EFQM) validiert, wodurch eine hohe Qualität in Forschung, Lehre und Struktur sowie ein ganzheitliches organisatorisches Sichtfeld der Schulleitung garantiert werden können.

In ihrer Strategie kann die HTW drei Schwerpunkte vorweisen: Information, Lebensraum sowie Unternehmerisches Handeln. Für alle drei Bereiche wird ein vollständig integriertes Angebot bestehend sowohl aus Lehre und Weiterbildung als auch an anwendungsorientierter Forschung und sonstigen Dienstleistungen angeboten. Die Schule kooperiert dabei eng mit verschiedensten Partnern aus der Wirtschaft und der Öffentlichkeit, gleichzeitig fungiert sie als eine Antenne für Region, indem sie das durch ihre Forschung erzielte Wissen zur Förderung der lokalen Wirtschaft und Gesellschaft einsetzt.

Zur Geschichte der Hochschule für Technik und Wirtschaft Chur

Die heutige HTW ging aus dem im Jahre 1963 gegründeten Abendtechnikum Chur hervor, welches neun Jahre nach seiner Gründung als Höhere Technische Lehranstalt anerkannt wurde. In den 70ern wurden auch erstmals wirtschaftliche Studienprogramme an der Schule angeboten, ab 1990 erstmals auch Vollzeitprogramme.

Zehn Jahre später fusionierten die Bereiche Technik und Wirtschaft, aus diesem Zusammenschluss entstand die Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur in ihrer heutigen Form, die seither auch ein Teil der FHO Fachhochschule Ostschweiz ist. 2009 trat sie als erste öffentliche Hochschule der Schweiz in die „UN Principles for Responsible Management Education“-Initiative ein.

300-101   400-101   300-320   300-070   300-206   200-310   300-135   300-208   810-403   400-050   640-916   642-997   300-209   400-201   200-355   352-001   642-999   350-080   MB2-712   400-051   C2150-606   1Z0-434   1Z0-146   C2090-919   C9560-655   642-64   100-101   CQE   CSSLP   200-125   210-060   210-065   210-260   220-801   220-802   220-901   220-902   2V0-620   2V0-621   2V0-621D   300-075   300-115   AWS-SYSOPS   640-692   640-911   1Z0-144   1z0-434   1Z0-803   1Z0-804   000-089   000-105   70-246   70-270   70-346   70-347   70-410