HHL Leipzig Graduate School of Management

Programm(e) der HHL Leipzig Graduate School of Management

Profil der HHL Leipzig Graduate School of Management

Die HHL Leipzig Graduate School of Management wurde bereits im Jahr 1898 gegründet und ist somit die älteste Business School Deutschlands. Das Institut ist sehr international orientiert, weshalb alle Studiengänge zu 100% auf Englisch unterrichtet werden. Diese globale Ausrichtung bescherte der HHL einen hohen internationalen Ruf, so wurde sie zum Beispiel von der Financial Times in diversen Rankings besonders hoch eingestuft.

Angeboten werden neben Doktor- und Masterkursen drei verschiedene MBA-Programme. Um den individuellen Erwartungen, die die Teilnehmer an die Kurse stellen, gerecht zu werden, kann zwischen diversen Spezialisierungsmodulen gewählt werden. Das Career-Service-Department der Schule begleitet die Teilnehmer durch die gesamte Studienzeit und hilft ihnen, den optimalen Arbeitgeber noch während der Ausbildung zu finden.

Leipzig gilt als Weltstadt und Angelpunkt Ostdeutschlands. Hier kreuzen sich zahlreiche historische Handelswege, die quer durch Europa führen, Handel und Wirtschaft haben in der Metropole eine über tausendjährige Tradition. Auch heute haben Firmen wie DHL oder Amazon ihre Standorte hier, zudem ließen sich zahlreiche Vertreter der Automobilindustrie wie BMW oder Porsche in Leipzig nieder. Die Stadt glänzt durch ihre ausgeklügelte Infrastruktur, die schnelle Bewegung innerhalb der Stadt zählt dazu genauso wie die Anbindung an das Verkehrsnetz: Berlin kann innerhalb einer Stunde mit der Bahn erreicht werden, Frankfurt in drei.

Neben dem Fluss Weiße Elster umgeben weitläufige Parkanlagen den Campus, zudem können zahlreiche Sportanlagen besucht und benutzt werden. Auch als Kulturstadt blüht Leipzig: Neben dem Opernhaus können die Studenten in ihrer Freizeit zahlreiche Museen, Theater und Kabaretts besuchen oder sich vom weltberühmten Gewandhausorchester Musik von Leipziger Künstlern wie Bach oder Mendelssohn vorspielen lassen. Die Anbindung an das Verkehrsnetz ist ebenfalls gegeben, mit öffentlichen Verkehrsmitteln kann die Innenstadt innerhalb von fünf Minuten erreicht werden.

Die Errichtung des Schulcampus folgte dem Prinzip „Alles auf Einem“: Alle wichtigen Gebäude sowie die Mensa befinden sich an einem Ort. Die Studenten profitieren dabei besonders von der umfangreichen Bibliothek mit dem Schwerpunkt Wirtschaftswissenschaften (die Räumlichkeiten sind rund um die Uhr geöffnet und für Studenten auch mitten in der Nacht erreichbar), zudem kann über das hochschulinterne  Intranet auf die Ressourcen der Onlinebibliothek zugegriffen werden.

Zur Geschichte der HHL Leipzig Graduate School of Management

Die HHL gilt als der Grundstein der modernen Managementausbildung und genießt dadurch heute einen hohen internationalen Ruf. Gegründet wurde die Hochschule 1898, musste aber nach dem Zweiten Weltkrieg den Betrieb aufgeben. Jedoch wurde sie noch 1945 in die wiedereröffnete Universität eingegliedert, ging 1953 in die Hochschule für Binnenhandel über und wurde nach der Wende 1992 geschlossen. Noch im selben Jahr gründeten jedoch die Leipziger Industrie- und Handelskammer sowie die „Gesellschaft der Freunde der Handelshochschule Leipzig“ die neue Handelshochschule Leipzig, nunmehr unter freier Trägerschaft.

Heute zählt sie zur Spitzenklasse der Business Schools in ganz Deutschland und wird rund um die Welt für ihre Vorreiterrolle als Business School und ihre exzellenten Programme geschätzt. 2012 folgte die Namensänderung in HHL Leipzig Graduate School of Management, durch die man die starke internationale Orientierung und die Tatsache, dass die Schule inzwischen rein englischsprachig unterrichtet, in den Vordergrund rücken wollte.

Diese stark international geprägte Ausrichtung zeigt sich auch in den etwa einhundert Partnerhochschulen der HHL, mit denen enge Kooperationen und Netzwerke bestehen – zu diesen Universitäten gehören zum Beispiel die Business Schools der University of Chicago, das Baruch College der City University of New York oder das Indian Institute of Management.

Die internationale Orientierung trug und trägt natürlich zum hervorragenden Ruf bei, den die Schule heute genießt: Im Financial Times Global Masters Ranking von 2014 erreichten drei Kurse der HHL weltweit jeweils die elfte, sechste und dritte Position, zudem zeichnete die Financial Times die Schule unter den Top 3 der deutschen Business Schools aus. Im Absolventenbarometer des trendence Institutes von 2013 erreichte die HHL den Rang der beliebtesten Business School in Deutschland, zudem ist hier die Studienzufriedenheit laut einem Universum-Ranking von 2013 am höchsten.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.