Glion Institute of Higher Education

Programm(e) der Glion Institute of Higher Education

Hospitality and Service Industries Management (MBA)
International Hospitality Finance (Master of Science)

Profil der Glion Institute of Higher Education

Das Glion Institute of Higher Education wurde 1962 als Privatuniversität im ehemaligen Bellevue Hotel eröffnet. Heute ist die Hotelmanagementschule eine der weltweit führenden Ausbildungsorte in ihrer Branche. Das Institut kann jedes Jahr 1.500 Studenten aus 90 verschiedenen Ländern aufnehmen.

Mit einer anwendungsbezogenen Lehre, der strukturierten Lebensumwelt, internationaler Ausrichtung und dem „Glion Spirit“ werden innovative Führungskräfte ausgebildet. Neben zwei Standorten in der französischsprachigen Schweiz besitzt das Institut ebenfalls einen Campus in London – ein Auslandssemester dort ist problemlos möglich. Die Schule ist eng mit der Praxis verzahnt, was neben zahlreichen Kooperationen auch eine schnelle Integration der Absolventen ins gast- und Hotelgewerbe sichert.

Schon seit 50 Jahren setzt das Institut Maßstäbe in der Schweizer Hochschullandschaft, was die Qualität und Innovationskraft von Studiengängen in Bezug auf das Gast- und Hotelgewerbe betrifft. Für international denkende Hoteliers rund um den Globus gilt das Glion Institute daher als eine der ersten Anlaufstellen, was fachlich fundierte Aus- und Weiterbildungsprogramme angeht. Die Ausbildung an der Schule erfolgt transformativ, die notwendigen Fähigkeiten und Tools werden in Form der Schweizer Methodik vermittelt – das bedeutet, dass neben einer fachlichen fundierten und praktischen Lehre auch Soft Skills wie Kommunikativität, Organisationsfähigkeit und Mitarbeiterführung beleuchtet und erweitert werden.

Ein Studium am Glion Institute ist global orientiert, die Studierenden kommen aus etwa hundert verschiedenen Nationen und sorgen für eine wahrhaft interkulturelle Atmosphäre auf dem Campus. Zudem wird die Möglichkeit geboten, Praktika im Ausland zu absolvieren oder auch am neu errichteten Glion Campus in London zu studieren.

Auch profitieren die Studenten von der hohen praktischen Ausrichtung der Schule, so haben 92 % der Glion-Absolventen schon am Tag ihres Schulabschluss oder davor eine Stelle. Das Institut genießt einen traditionsreichen und hohen Ruf in der Branche und ist im Hotelgewerbe bekannt für seine hohe Qualität, daher profitieren Studierende der Schule von dem breiten Netzwerk an Partnerfirmen und -unternehmen, die jedes Jahr wieder zahlreiche Absolventen des Instituts einstellen – Glion unterhält im Gast- und Hotelgewerbe etwa 15.000 Kontakte, pro Jahr finden ca. 50 Rekrutierungsbesuche statt. Ehemalige Studenten des Instituts arbeiten in fast 60 verschiedenen Branchen, mehr als die Hälfte von ihnen in Managementpositionen.

Der Glion-Campus ist nah der Stadt Montreux angesiedelt, die Studenten können hier den Blick auf den Genfer See sowie die Schweizer Alpen genießen. Gleichzeitig sind die hochmodern eingerichteten Räumlichkeiten das ideale Lern- und Arbeitsumfeld für Studenten des Hotel- und Restaurantbereichs.

Neben Unterkünften direkt vor Ort, gleich vier Restaurants (die selbstverständlich von Studierenden betrieben werden), einer Sporthalle und einem Fitnessstudio kann der Campus des Glions-Institutes auch durch die breit gefächerte Bibliothek punkten. Der Campus in Bulle ist ebenfalls hochmodern eingerichtet und besticht durch seinen stark universitär geprägten Charakter. Die Unterkünfte sind im Apartmentstil gehalten, auf dem Gelände befinden sich zwei Restaurants, eine Lobby/Bar sowie eine Bibliothek mit umfangreicher Bücherauswahl.

Zur Geschichte der Glion Institute of Higher Education

Gegründet wurde das Institut 1962 in einem früheren Bellevue-Hotel als die erste private Hotel-Management-Schule der Schweiz mit Universitätsniveau. Der ursprüngliche Name war Institut International de Glion, anfangs war die einzige Unterrichtssprache Französisch. Schon die ersten 15 Studenten bestanden zu einem Drittel aus Auslandsstudenten, was von der schon zu Beginn hohen internationalen Ausrichtung des Instituts zeugt. 1975 erfolgte eine Umbenennung in Centre International de Glion, später trug die Schule den Namen Glion Hotel School, seit 2002 agiert sie unter dem aktuellen Namen.

Im Jahr 1989 erfolgte die Eröffnung eines neuen Campus in der Schweizer Stadt Bulle, da der hohe Andrang der Studenten mit nur einem Standort nicht mehr bewältigt werden konnte. 1995 übernahm das Institut das Amerikanische System, seither werden Bachelor- und Masterkurse angeboten, in denen zudem auch Spezialisierungs-Tracks möglich sind. Seit 2001 ist die Schule durch die Commission on Institutions of Higher Education (CIHE) akkreditiert. Im Folgejahr wurde das Institut ein Teil der Laureate Education Inc. Seit 2013 existiert zudem ein neuer Campus in London.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.