„Hamburg Media School”  am 14. April 2022

Die Technische Universität Hamburg wird Kooperationspartner der Hamburg Media School

Der Digitale Journalismus verändert sich rasant. Neue Tools und Darstellungsformen sowie ein größerer Fokus auf den Bereich Tech sind die Zukunft.

Daher gestalten die Technische Universität Hamburg und die Hamburg Media School den Studiengang Digitaler Journalismus ab Oktober 2022 gemeinsam, um diesen noch stärker auf den Bereich Technologie sowie Digitalisierung auszurichten.

Für die beiden Partnerinstitutionen birgt die Kooperation vielfältige Möglichkeiten: Insbesondere die gewünschte stärkere Verbindung von digitaler Content-Entwicklung und IT sowie digitalem Journalismus entspricht den Anforderungen der Zeit und wird insbesondere von den Partnern und Studierenden der Hamburg Media School stark nachgefragt. Gleichzeitig kann die TU Hamburg ihre Expertise im Bereich Technologie in den Digitalen Journalismus einbringen und die an der TU erforschten Zusammenhänge stärker in die Öffentlichkeit tragen.

Andreas Timm-Giel, Präsident der TU Hamburg: „Interdisziplinäre Zusammenarbeit ist eines unserer Gründungsprinzipien. Daher freue ich mich sehr, dass unsere Expertise im Bereich von IT und Digitalisierung dazu beiträgt, die Zukunft des Journalismus mitzugestalten. Die gemeinsame Partnerschaft unterstreicht einmal mehr, dass wir an der TU Hamburg Technik für die Menschen entwickeln.“

Dr. Katharina Schaefer, die Geschäftsführerin der Hamburg Media School, freut sich ebenfalls über die neuen Möglichkeiten: „Die Verbindung von universitärer Lehre und Praxis bleibt für uns weiterhin wichtig. Aber nun haben wir die Chance, den Studiengang noch digitaler zu gestalten und den Bedürfnissen der Studierenden und der Digital- und Medienunternehmen Rechnung zu tragen. Damit richten wir die Hamburg Media School noch zukunftsfähiger aus und verbessern die beruflichen Chancen unserer Studierenden immer weiter.“

Die Stadt Hamburg, die zusammen mit der gemeinnützigen Hamburg Media School Stiftung Trägerin der Hamburg Media School ist, begrüßt die Zusammenarbeit. Katharina Fegebank, Wissenschaftssenatorin, erklärt: „Ich freue mich, dass die Hamburg Media School nun die Möglichkeit bekommt, sich noch besser für die Zukunft zu rüsten. Die enge Verzahnung von Medienpraxis und universitärer Lehre ist ein Markenzeichen der HMS. Die TU Hamburg ist dafür die optimale Partnerin.“