„Hochschule München”  am 30. Oktober 2018

Die Hochschule München (HM) ist bei den 18. Münchner Wissenschaftstagen mehrfach vertreten

Im Rahmen dieser Veranstaltung dreht sich alles um die Arbeitswelten der Zukunft und es gibt jede Menge interessante Vorträge und Workshops, die unter anderem von der HM abgehalten werden.

Während der Münchner Wissenschaftstage stehen Ihnen über 300 Expertinnen und Experten zur Verfügung, die ein kreatives und kritisches Forum für den Austausch zwischen WissenschaftlerInnen, TechnikerInnen, Unternehmen und BürgerInnen bieten. Der Eintritt ist kostenlos und der Großteil der Veranstaltungen kann ohne vorherige Anmeldung besucht werden.

Vorträge der Hochschule München

Am Sonntag, den 11. November befasst sich Prof Dr. Robert Goecke von der Fakultät für Tourismus mit dem Thema Digitalisierung, welche auch den Tourismus umkrempelt und die gesamte Branche in einen Wandel bringt. Am Dienstag, den 13. November, spricht Vizepräsident Prof. Dr. Klaus Kreulichs in seinem Vortrag über das Thema „Neue Anforderungen von Arbeit 4.0 an die Lehre & Ausbildung – muss jeder programmieren können?“

Am selben Tag gibt es außerdem einen Kurzvortrag mit dem Thema „Zukunft der Arbeit. Eine wirtschaftssoziologische Perspektive“. Der Kurzvortrag wird von Prof. Dr. Gerd Mutz und Dr. Rosário Costa-Schott von der Hochschule München durchgeführt. Daran anschließend gibt es eine Diskussion, die sich mit den negativen Auswirkungen der Digitalisierung von Arbeitsprozessen beschäftigt.

Workshops der Hochschule München

Ebenfalls am 13. November veranstalten das Innovationsnetzwerk M:UniverCity und das Strascheg Center for Entrepreneurship einen Workshop mit dem Thema „Ist der gläserne Patient der Gesündere?“ Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bekommen dabei unter anderem Antworten auf folgende Fragen: Was geschieht mit meinen Daten? Welche Risiken entstehen beim Austausch von Daten zwischen ÄrztInnen, Pflegenden, Krankenkassen usw.? Wenn Sie an diesem Workshop teilnehmen möchten, so senden Sie bitte ein E-Mail an munivercity@hm.edu.

Marktstände der Wissenschaft

Hier wird die Hochschule München das sozial-integrative Mehrwerthofprojekt Markt Schwaben vorstellen, das sich als Treffpunkt der Gemeinde mit inklusiven Arbeitsangeboten präsentiert. An diesem Ort wird ein sozialer Mehrwert generiert und gleichzeitig werden Wertstoffe im Sinne der Kreislaufwirtschaft recycelt, repariert und auch komplett neu gestaltet.

18. Münchner Wissenschaftstage

  • Zeit: 10. bis 13. November 2018
  • Orte: Alte Kongresshalle (Theresienhöhe 15, 80339 München) und Verkehrszentrum des Deutschen Museums (Adresse: Am Bavariapark 5, 80339 München)

 

Text-Quelle: www.hm.edu

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.