„”  am 10. Oktober 2014

„Doing Business in Moskul“ – ein Student der SMBS berichtet

Josef Eckl ist ist Geschäftsführer der ITS Eckl & Co GmbH - einem internationalen Handelsunternehmen im Holzhandel und Student an der Salzburger SMBS. Er war auch einer der Teilnehmer am Moskau Modul an der Lomonosov University.

Er begann das Studium des International Executive MBA – International Management an der SMBS im Oktober 2013 und nahm im September  2014 vor allem deshalb am Auslandsmodul an der Moscow State University Lomonosov teil, weil er seine bestehenden Handelsbeziehungen optimieren wollte.

Seine Eindrücke hat er folgendermaßen geäußert: „Na und dann war es da, das erste Auslandsmodul  – „Moskul“ (Mosk(au)-(Mod)ul) hab ich es für meinen Kalender genannt. Das erste Mal in Russland … man kann ruhig sagen, ich war dort ein wirklicher Neuling. Gleich vorweg, es hat sich ausgezahlt! Auch wenn Russland nicht gerade billig ist: Denn um in Russland wirklich Geschäfte zu machen, müsste ich wahrscheinlich noch einige Male das Café Bosco, Café Pushkin, das Moo-moo-Restaurant oder mehrere andere „hotspots“ aufsuchen. Aber jetzt weiß ich, wo ich ansetzen muss: Denn wie es so schön heißt: „Beside a good idea and money you should  have a good friend –and he should have a good friend as well“.

Josef Eckl hatte vor diesem Auslandsmodul keine Erfahrung in einer „liberalen Planwirtschaft“ gesammelt, aber kann sich durchaus vorstellen, dass man dort Nischen findet, in welchen erfolgreich Geschäfte abgewickelt werden können. Diese Eindruck gewann Josef Eckl zudem in den sehr offenen Vorlesungen, welche von kompetenten Vortragenden abgehalten wurden. Seine Quintessenz zum Auslandsmodul: „Don‘t touch the big one“ – darunter sind sämtlich staatsrelevanten Betriebe und vor allem Unternehmen, die mit Bodenschätzen und Transport zu tun haben zu verstehen. Insgesamt fand er die Woche in Moskau spannend und lehrreich gleichermaßen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.