„ESA (Education Services Agency) GmbH”  am 21. Mai 2021

Mehr als ein Drittel der Absolventinnen und Absolventen an Business Schools möchten sich nach dem MBA-Programm weiterbilden

MBA-Absolventinnen und -Absolventen haben vielfältige Weiterbildungs- und Entwicklungsbedürfnisse. Das zeigt eine gemeinsame Studie der Association of MBAs (AMBA) und Business Graduates Association (BGA).

34 Prozent haben sich nach dem MBA-Studium an der gleichen Business School weitergebildet. Die meisten Alumni sind an technikbezogenen Weiterbildungen interessiert.

Weiterbildungen an Business Schools: technischer Nachholbedarf

Das beliebteste Thema, das von den Befragten genannt wurde, war die Datenanalyse für Manager (47 Prozent), dicht gefolgt von digitaler Strategie (45 Prozent). Weitere beliebte Themen unter den Umfrageteilnehmenden waren Strategieumsetzung (42 Prozent), globale Führung (41 Prozent), globale Strategie (39 Prozent) und Innovation (36 Prozent).

Themen und Module, die in den traditionellen MBA-Programmen zu den Kernelementen gehören, sind laut der Studie für Auffrischungskurse kaum gefragt. Weniger als ein Fünftel der Befragten war an zusätzlichen Executive Trainings mit den Schwerpunkten Wirtschaftswissenschaften (19 Prozent), Supply Chain Management (17 Prozent), strategisches Personalmanagement (16 Prozent), Wirtschaftsethik (16 Prozent), Statistik (15 Prozent) oder Rechnungswesen (12 Prozent) interessiert.

Generelle Zufriedenheit mit inhaltlichen Lücken

Fast drei Viertel der Alumni, die an postgradualen Angeboten zum lebenslangen Lernen der Business Schools teilgenommen hatten, waren damit „sehr zufrieden“ (32 Prozent) oder „ziemlich zufrieden“ (41 Prozent). Weniger als drei Prozent gaben an, mit den durchgeführten Angeboten unzufrieden zu sein.

Ein ähnliches Bild zeigt sich bei der Zufriedenheit mit den Auswirkungen, die das MBA-Studium auf die berufliche Laufbahn hat: 71 Prozent waren damit „sehr zufrieden“ oder „ziemlich zufrieden“. Insgesamt gab der größte Teil der Befragten (54 Prozent) an, dass sie sich mehr Networking-Möglichkeiten gewünscht hätten, wobei dieser Wunsch im Lauf der Karriere abnimmt: Absolventinnen und Absolventen, deren MBA-Studium 16 bis 20 Jahre zurückliegt, äußerten diesen Wunsch deutlich seltener (37 Prozent). Weitere Wünsche galten Wissen und Fähigkeiten zur Unternehmensgründung (37 Prozent), der profitablen Unternehmensführung (34 Prozent) und mit Zuschnitt auf die eigene Branche (31 Prozent). Eine bessere Qualität des Unterrichts hätten sich nur 22 Prozent der Befragten erhofft.

Gesellschaftliche Themen werden in der Weiterbildung wichtiger

Auch Social-Impact-Themen hatte die Umfrage im Blick, unterteilt in drei Aspekte: Mehr Input dazu, wie sich das eigene Geschäft auf die Außenwelt auswirkt, hätten sich 29 Prozent erhofft, umfassende Themen mit Bezug zur Gesellschaft 28 Prozent und mehr Lehrplaninhalte zu Wirtschaftsethik und Nachhaltigkeit 25 Prozent. Diese Art der Inhalte vermissten insbesondere MBA-Absolventinnen und Absolventen, deren Studium schon länger zurückliegt. Bei denjenigen, die vor 16 bis 20 Jahren ihren Abschluss gemacht haben, liegen die Werte zwischen 34 und 39 Prozent.

Weiterbildung von MBA-Alumni: Studienmacher sehen Handlungsbedarf

Für die Studie hatten AMBA und BGA in der Zeit vom März bis Mai 2020 2.110 MBA-Alumni befragt, die mehrheitlich aus Europa ohne und mit Vereinigtem Köngireich (29 Prozent und 20 Prozent) kamen. Trotz der generellen Zufriedenheit mit den Angeboten der Business Schools, mahnen die Studienmacher angesichts des hohen „Dursts nach ständiger Weiterentwicklung“ die Business-School-Gemeinschaft, gemeinsam zu handeln: „Mit dem Aufkommen von adaptivem Lernen und künstlicher Intelligenz ist ‚Business as usual‘ nicht länger tragbar. Traditionelle Business Schools können nicht weitermachen, ohne sich grundlegend zu verändern“, sagte David Woods-Hale, Direktor für Marketing und Kommunikation bei AMBA und BGA.

 

Text- und Bild-Quelle: haufe.de

300-101   400-101   300-320   300-070   300-206   200-310   300-135   300-208   810-403   400-050   640-916   642-997   300-209   400-201   200-355   352-001   642-999   350-080   MB2-712   400-051   C2150-606   1Z0-434   1Z0-146   C2090-919   C9560-655   642-64   100-101   CQE   CSSLP   200-125   210-060   210-065   210-260   220-801   220-802   220-901   220-902   2V0-620   2V0-621   2V0-621D   300-075   300-115   AWS-SYSOPS   640-692   640-911   1Z0-144   1z0-434   1Z0-803   1Z0-804   000-089   000-105   70-246   70-270   70-346   70-347   70-410