VDI Autonomous Driving Challenge an der Hochschule Muenchen

Bei diesem erstmalig stattfindenden Wettbewerb des Verbands Deutscher Ingenieure (VDI) treten Teams von verschiedenen Hochschulen in mehreren Disziplinen mit autonom fahrenden Modellautos gegeneinander an.

Der Wettbewerb findet im Roten Würfel der Hochschule Muenchen statt. Er wird auf einem extra eingerichteten Parcours ausgetragen, auf dem Modellautos im Maßstab 1:8 autonom fahren. Die Herausforderung besteht darin, ein vorgegebenes ferngesteuertes Modellauto so zu modifizieren, dass es verschiedene Fahraufgaben bewältigt.

Es werden dazu auch Elemente des Motorsports aufgegriffen und mit realen Aufgaben im Straßenverkehr kombiniert. Eine Fachjury bewertet abschließend die teilnehmenden Teams sowohl nach den objektiv gemessenen Daten als auch nach fahrästhetischen Gesichtspunkten.

Weitere Informationen finden Interessierte auf der Webseite des VDI. Verantwortlich für die Organisation des Events sind zwei HM-Studenten des Studiengangs Fahrzeugtechnik, nämlich Felix Seufert und Gioele Micheli. Die beiden stehen für Fragen gerne zur Verfügung!

Programm

  • Ab 9:00 Uhr: Anmeldung & Empfang
  • Um 10:00 Uhr: Begrüßung & Auslosung der Startreihenfolge
  • Bis 11:30 Uhr: Vorbereitungszeit
  • Ab 11:30 Uhr: Beginn der statischen Disziplin
  • Ab 12:30 Uhr: Beginn dynamische Disziplin
  • Ab 16:00 Uhr: Highlight – Beginn Zeitfahren & Beschleunigungsrennen
  • Ab 18:00 Uhr: Siegerehrung

Event-Details

Veranstalter: Hochschule München
Datum: 13. März 2020 , 10:00 Uhr
Weiterführende Informationen: hm.edu/allgemein/aktuelles/news/news_detailseite_184705.de.html