Die MBA Bewerbung – eine Checkliste

Veröffentlicht am

Die MBA Bewerbung an einer Business School ist eine große Entscheidung, die einige Zeit der Überlegung und Vorbereitung in Anspruch nimmt. In manchen Fällen kann es sich anfühlen, als ob man einen zweiten Job annehmen würde. Neben der Wahl der passenden Schule und des bevorzugten Programms sowie der Form des Programms ist das Bewerbungsverfahren eine essenzielle Hürde auf dem Weg zu einem MBA-Abschluss.

Bewerbung

Neben verschiedenen Aufnahmeverfahren, die von School zu School unterschiedlich sein können, gibt es doch einige Elemente, die bei jedem Bewerbungsverfahren gleich/ähnlich sind.

So besteht eine Bewerbung in den meisten Fällen aus:

  • dem TOEFL-Test
  • dem GMAT -Test
  • Essays
  • Empfehlungen (Recommendations)
  • Interviews

Die Gewichtung der einzelnen Bewerbungselemente fällt laut Jörn Meißner (Vortragender beim „MBA Gate“) wie folgt aus:

  1. GMAT
  2. Essays
  3. Work Experience
  4. Recommendations
  5. Undergraduate degree
  6. TOEFL (ebd. 2002: mba-gate.de)

Die formalen Qualifikationen

Um sich optimal auf das Bewerbungsverfahren vorbereiten zu können, sollten Sie einige formale Voraussetzungen beachten. Grundsätzlich erwarten die meisten Business Schools eine gewisse Berufserfahrung von ihren Bewerbern und Bewerberinnen. Einen Unterschied gibt es zwischen amerikanischen und deutschen Schulen. Deutsche Schulen erwarten eine etwas geringere formale Ausbildungszeit von 15-16 Jahren und mindestens einen Bachelor-Abschluss, wohingegen amerikanische Schulen eine formale Ausbildungszeit von 16 Jahren sowie einen Bachelor-Degree  voraussetzen.

In den meisten Fällen werden dann zusätzlich mindestens zwei bis drei Jahre Berufserfahrung erfordert.

Die Checkliste

TOEFL
  • Es handelt sich um einen englischen Sprachtest
  • Er ist im Multiple Choice Format gehalten
  • Die Durchfallrate ist sehr gering
  • Achten Sie auf Ihre Punktezahl – informieren Sie sich im Vorhinein wieviel Punkte von Ihrer Wunsch-School verlangt werden
GMAT
  • Kurzform für: Graduate Management Admission Test
  • Ist das wichtigste Kriterium in Ihrer Bewerbung
  • Bereiten Sie sich sehr gut auf diesen Test vor!
  • Mit 750 Punkten haben Sie gute Chancen bei Ihrer Bewerbung
Essays
  • Essays sind ein weiteres sehr wichtiges Kriterium in Ihrer Bewerbung
  • Je nach Schule werden 3-7 Essays erwartet – am besten informieren Sie sich frühzeitig über die genauen Anforderungen
  • Folgende Fragen sollten Sie in Ihren Essays beantworten können:
    Wo liegen Ihre Stärken und Schwächen?
    Was haben Sie aus Ihren Erfolgen und Misserfolgen gelernt?
    Warum möchten Sie gerade jetzt ein MBA Studium absolvieren?
    Warum streben Sie ein MBA Studium an?
    Warum möchten Sie an unserer Schule studieren?
  • Achten Sie auf eine perfekte Recherche
  • Passen Sie jede Bewerbung individuell an die angeschriebene Schule an
Empfehlung
  • Lassen Sie sich von Jemandem empfehlen, der Sie gut kennt
  • Es sollte allerdings Jemand sein, der sie in erster Linie beruflich kennt und Ihre Stärken gut kennt
  • Wählen Sie einen Vorgesetzten oder Arbeitgeber für Ihre Empfehlung
  • Info: Die Schulen suchen in vornehmlich nach Bewerbern und Bewerberinnen, die im Gesamtpaket interessant sind
Interviews
  • Interviews sind teilweise optionaler Bestandteil eines Bewerbungsverfahrens
  • Nutzen Sie die Gelegenheit um sich zu präsentieren
  • Sorgen Sie für ein positives und entspanntes Klima und hinterlassen Sie einen souveränen Eindruck
  • Folgende Fragen können im Interview gestellt werden:
    W
    as erwarten Sie von dem angestrebten MBA Programm?
    Wo liegen Ihre Stärken und Schwächen?
    Wofür interessieren Sie sich außerhalb Ihres beruflichen Lebens?
    Wo sehen Sie sich beruflich in 5 Jahren?
    Was waren Ihre beruflichen Meilensteine?
    Warum möchten Sie gerade jetzt ein MBA-Studium absolvieren?

Informationen zum GMAT, TOEFL sowie zu den Recommendations und den Essays finden Sie auch im mba.de Glossar.

Was ist noch wichtig?

Ein weiterer wichtiger Punkt, den einige Bewerber und Bewerberinnen gerne unberücksichtigt lassen, ist der eigene Social Media Auftritt. Es gibt Business Schools, welche die Social Media Präsenz mitberücksichtigen.

John Casey ist Redakteur der Financial Times und hält diesbezüglich fest:

“Few, if any, schools will systematically check Facebook or LinkedIn profiles, but some will do so if something on the application sparks doubts. […] Nevertheless applicants should be aware of their online brand. […] So, not only does a candidate have to master new media, but also traditional writing, maths and presentation skills.” (ebd. 2014: ft.com)

Vermeiden Sie Fehler

Abschließend weist John Casey auch darauf hin, dass eine fehlerlose Bewerbung selbstverständlich und notwendig ist:

“Admissions directors also dislike generic references that take no account of the school’s values and culture. Schools are also put off by candidates who focus only on work, with no details about the rest of their lives. Another mistake is not doing research that includes speaking to students and alumni. A campus visit is also advisable when possible. Forms and essays should always be read by at least one other person. Grammatical errors will not go unnoticed. Finally, career goals must be realistic. It is commendable to aim high, but some students’ stated aims push the bounds of reality.” (ebd. 2014: ft.com)

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.