Über die Bedeutung von Selbst-Fuehrung / Self-Leadership

Veröffentlicht am

  • Was ist Selbst-Führung?
  • Warum ist Selbst-Führung wichtiger denn je?
  • Wie kann ich mehr Selbst-Führung erreichen?

Im aktuellen Blog-Artikel möchten wir uns mit genau diesen drei Fragen befassen – mehr dazu lesen Sie nachfolgend.

1. Was ist Selbst-Führung?

Sie ist die Fähigkeit, einen bestimmten Weg einzuschlagen und sich dabei auch zu motivieren, die eigene Leistung positiv zu beeinflussen. Es geht darum, persönliche Spitzenleistungen und meisterhaftes Können zu erreichen. Selbst-Führung bedeutet, sich durch ein hohes Maß an persönlicher Effizienz und durch Selbstvertrauen zu stärken. Dabei geht es genauso um die  Stärkung der eigenen Überzeugung und des Vertrauens in die individuelle Fähigkeit, selbst diffizile Aufgaben erfolgreich zu bewältigen und Ziele zu erreichen. Es geht darum, das bestmögliche Selbst zu werden sowie einen einzigartigen Wettbewerbsvorteil zu erlangen. Das gelingt aber nur, indem Sie einen starken und unverwechselbaren persönlichen Vorteil entwickeln, der Ihre Träume unaufhaltsam wahr werden und Sie Ihre persönlichen und beruflichen Ziele erreichen lässt.

2. Warum ist Selbst-Führung wichtiger denn je?

Erstens leben und arbeiten wir in einer hart umkämpften Welt, die sich von einer Minute zur anderen verändert. Dies bedeutet, dass Sie sich von anderen unterscheiden müssen, indem Sie sich wie zuvor erwähnt als eine einzigartige und unverwechselbare persönliche Marke präsentieren, die sich in einem überfüllten und wettbewerbsintensiven Markt hervorhebt. Es bedeutet auch, dass Sie einen sehr klaren und einzigartigen Wertbeitrag haben und effektiv kommunizieren müssen, der von anderen leicht verstanden und erkannt wird.

Zweitens müssen Sie sich auf dem Weg zur Führungskraft selbst leiten und jene Grundlagen schaffen, die erforderlich sind, um durch die Entwicklung der Fähigkeiten zur Führung eine  Führungsposition zu erlangen. Das ist zum Beispiel im Rahmen von Teams und Organisationen möglich, in denen man Orientierung, Ausrichtung und Engagement erzeugt. Selbstführung und Führungsentwicklung sind zwar unterschiedlich – sie ergänzen sich aber.

3. Wie können Sie Selbst-Führung erreichen?

Um sich selbst zu führen, müssen die folgenden miteinander verbundenen Verhaltensweisen und Fähigkeiten entwickelt werden.

– Klären Sie die Absichten und die Richtung in Ihrem Leben. Was ist Ihr Grund zu leben? Wohin wollen Sie gehen? Ohne Absicht sind Sie dem Schicksal oder den Absichten anderer ausgeliefert. Ein klarer Zweck und ein klarer Orientierungssinn ermöglichen es Ihnen, definierte Ziele zu setzen und einen Plan oder eine Strategie zu erstellen, um diese Ziele bestmöglich zu erreichen. Der Rest betrifft die effektive Ausführung.

– Entdecken Sie Ihre Blind Spots – jene Aspekte von Ihnen, die Ihnen (noch) nicht bekannt sind, wie zum Beispiel spezielle Eigenschaften, Werte und Gefühle. Dies erfordert Mut und ebenso die Rückmeldung von anderen, insbesondere von jenen Personen, denen Sie vertrauen und die Sie respektieren. Dies wird wiederum Ihre Selbstwahrnehmung erhöhen. Selbsterkenntnis ist ein starker Prophet für Ihren Gesamterfolg im Leben.

– Identifizieren Sie Ihre charakteristischen Stärken und setzen Sie diese ein. Peter Drucker, Begründer des modernen Managements und Vorreiter in einer Bewegung zur Optimierung der individuellen Stärken, plädierte dafür, sich viel intensiver auf die Entwicklung der eigenen Stärken zu konzentrieren als auf die Behebung von Schwächen.

– Stärken Sie Ihren Charakter, Ihre Glaubwürdigkeit und Ihren Ruf. Charakter ist die einzigartige Kombination von mentalen Eigenschaften und Verhalten, welche die Individuen unterscheidet. Es zeigt Ihre moralische Potenz und deren drei Komponenten: moralisches Eigentum, moralischer Mut und moralische Wirksamkeit. Charakter definiert Ihre Integrität, die sich in der festen Einhaltung eines Kodex von Prinzipien und Werten widerspiegelt. Integrität wiederum bezieht sich auf eine Reihe von Eigenschaften, durch die Sie Glaubwürdigkeit und Vertrauenswürdigkeit aufbauen. Das geschieht bestenfalls, indem Sie Ihre Versprechen stets halten und diese mit Ihren eigenen Werten übereinstimmen. Ein solches Vorgehen verbessert Ihren Ruf und die Einschätzung durch andere. Last but not least erweist sich ein guter Ruf als wichtige Basis für eine gute Führung und als einer der wertvollsten und mächtigsten Vermögenswerte, den Sie als Führungskraft besitzen können.

– Handeln Sie immer ethisch und integer. Dies betrifft das Handeln über das Eigeninteresse hinaus. Ethisches Verhalten beinhaltet den Respekt für Schlüsselprinzipien wie Ehrlichkeit, Würde, individuelle Rechte, Fairness und Vielfalt. Ethik sollte niemals kompromittierend ausgeführt oder dem Zufall überlassen werden.

– Bauen Sie Ihr psychologisches Kapital auf, indem Sie den starken synergistischen Effekt von vier Komponenten nutzen, die im englischen Akronym HERO verwendet werden:

1) Hope: Hoffnung – Ihr Wunsch, Ehrgeiz und Ihre Erwartung, durchzuhalten und, wenn nötig, die Richtung zu ändern, um Ihre Ziele zu erreichen.

2) Efficiacy: Wirksamkeit – Ihr Vertrauen auf den Erfolg und Ihr Glaube an Ihre Fähigkeit, neue Aufgaben in einem gegebenen Kontext zu übernehmen und erfolgreich zu bewältigen.

3) Resilienz: Ausdauer – Ihre Fähigkeit, sich von Widrigkeiten, Konflikten und Erfolglosigkeit zu erholen und sich an wechselnde sowie stressige Anforderungen anzupassen.

4) Optimism: Optimismus – Ihre Fähigkeit, dem Erfolg jetzt und in Zukunft nur Positives zuzusprechen.

Abschließend sollten Sie sich diese Schlüsselfrage stellen: Können Sie es sich wirklich leisten, keine starke Selbstführung zu entwickeln?

 

 

Text- und Bild-Quelle: https://community.mbaworld.com/

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.